Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Bruchmechanische Berechnungsmethoden

Anbieter: INVENTUM GmbH
Vom 15.03.2017 bis 17.03.2017
Für die Gewährleistung von Sicherheit, Zuverlässigkeit sowie Lebensdauer technischer Konstruktionen spielt die Bewertung bzw. die Vermeidung von Bruch- und Schädigungsprozessen sowohl im Entwicklungsprozess als auch während der Betriebszeit eine wesentliche Rolle. Da in vielen Konstruktionen und Werkstoffen herstellungs- oder betriebsbedingte Defekte nicht ausgeschlossen werden können, kommt der bruchmechanischen Bewertung rissartiger Defekte eine große Bedeutung zu. Neben der Werkstoffcharakterisierung ist hierbei die Analyse des mechanischen Beanspruchungszustandes an Rissen, Kerben und ähnlichen Defekten unter betrieblichen Einsatzbedingungen von besonderem Interesse.

In dieser Fortbildungsveranstaltung werden die grundlegenden Aspekte einer bruchmechanischen Bauteilanalyse betrachtet. Im Kurs werden folgende Themenschwerpunkte behandelt: analytische Ansätze zur Ermittlung der Rissspitzenbeanspruchung, Anwendung aktueller Bewertungsvorschriften, numerische Verfahren zur Rissanalyse im Rahmen der FEM und Ermüdungsrissausbreitung. Ziel ist es, den Kursteilnehmern neben den theoretischen Grundlagen vor allem die praktische Anwendung der vorgestellten Berechnungsmethoden zu demonstrieren. Dies geschieht anhand zahlreicher Fallbeispiele sowie durch ein Computerpraktikum zur Rissmodellierung mittels FEM.

Der Kurs wendet sich an Konstrukteure und Berechnungsingenieure aus den unterschiedlichen Bereichen der freien Wirtschaft, der technischen Aufsichtsbehörden oder aus dem Wissenschaftsbereich, die mit Fragen der Auslegung, Bewertung und Überwachung von Festigkeit und Lebensdauer technischer Konstruktionen konfrontiert sind. Gleichzeitig soll der Kurs auch Werkstoffingenieuren und -technikern die Grundlagen der bruchmechanischen Berechnungsverfahren vermitteln, um Werkstoff- und Bauteilprüfungen durch rechnerische Analysen begleiten zu können.

Das Fortbildungsseminar steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. rer. nat. habil. M. Kuna, Institut für Mechanik und Fluiddynamik, TU Bergakademie Freiberg, Prof. Dr.- Ing. U. Zerbst, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin sowie Prof. Dr.-Ing. P. Hübner, Fachgruppe Fertigungstechnik, Hochschule Mittweida. 

Kontaktdaten


Ansprechpartner:
Julia Graben & Isabella Rütt
Telefon:
+49 2241 2355449

Details der Fortbildung


Bereich:
Sonstiges
Maximale Teilnehmerzahl:
24
Kosten:
1.250,- EURO inkl. MwSt. / DGM-Mitglieder 1.150,- EURO inkl. MwSt. / DGM-Nachwuchsmitglieder <30 575,- EURO inkl. MwSt.
Termin:
15.03.2017 - 17.03.2017
Anmeldeschluss:
15.03.2017
Veranstaltungsort:
09599
Freiberg

INVENTUM GmbH



Wir organisieren für Sie
· Konferenzen
· Tagungen
· Fort- und Weiterbildungen
· Workshops

Das Team der INVENTUM GmbH besitzt seit mehr als zehn Jahren Erfahrung und Kontakte für das Organisieren von Tagungen, Konferenzen, Fort- und Weiterbildungen und Workshops.
Unser Markenzeichen ist die individuelle Vorbereitung und Betreuung jeder einzelnen Veranstaltung. Profitieren auch Sie von unserer Zuverlässigkeit, Kreativität und Fachkompetenz.