Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorandenstelle an der ETH Zürich, Schweiz

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Thema: Gibt es positive assoziative Effekte in der Methanemission, Verdauung und Gesundheit von Milchkühen?

Projekt
Das Projekt hat zum Ziel, positive assoziative Effekte bei Milchkühen zu identifizieren, deren Futter aus Komponenten mit hohem Nährwert und solchen mit Methan reduzierenden Eigen­schaften zusammengesetzt ist. Solche Effekte wären durch eine Verringerung der Methan­bildung aber ohne oder nur geringfügige Nebenwirkungen auf die Verdauung, Gesundheit und Leistung charakterisiert. Positive assoziative Effekte wurden zum Teil in vitro nachgewiesen, aber Untersuchungen am Tier fehlen. Im Wesentlichen soll das Projekt eine erfolgreiche Fütterungsstrategie zur Methanminderung aufzeigen; dies mit dem Ziel einer breiten Anwendung als Weg zur Reduktion der Umweltwirkung der Tierhaltung. Das Projekt wird durch einen „ETH Zürich Research Grant“ gefördert, ein Förderprogramm für „hochkreative und originelle Forschungsansätze, welche Chancen bietet, neue Entdeckungen zu machen“.
 
Voraussetzungen
Wir suchen eine/n motivierte/n, teamorientierte/n Doktoranden/-in mit Interesse an der Schnitt­stelle von Grundlagenforschung und angewandter Forschung. Die Bewerber sollten über einen Master­abschluss in Agrarwissenschaften, Biologie, Veterinärmedizin oder verwandten Gebieten verfügen. Interesse an Tierversuchen und Laborarbeit sind nötig; dies insbesondere für in vivo Stoffwechselversuche, in vitro-Pansensimulationstechniken und eukaryotische Zellkulturen. Das Verfassen von wissenschaftlichen Manuskripten erfordert gute Englischkenntnisse.
 
Unser Angebot
Wir bieten ein spannendes Thema in einer hochmotivierten Forschungsgruppe, die bestens für Milchviehversuche, in vitro-Versuche und Laboranalysen ausgestatten ist. Unsere Betreuung ist intensiv, lässt aber genügend Freiraum zur selbständigen Arbeit. Wir fördern besonders das wissenschaftliche Schreiben und die Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen. Mit einem anständigen Doktorandengehalt können Sie in der schönen Stadt Zürich leben.
 
Grundbedingungen
Die Anstellung geht über drei Jahre und das Projekt soll möglichst im Oktober 2015 beginnen. Sie haben die Möglichkeit zur Weiterbildung im Rahmen Ihres Doktoratstudiums (12 ECTS).
 
Bewerbung
Bewerbungsschluss ist der 17. August 2015. Die Bewerbung sollte folgendes beinhalten: ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf mit allen akademischen Angaben und Kopien von Bachelor- und Masterzeugnissen, 2 bis 3 Referenzen oder Referenzschreiben und falls zutreffend wissenschaftliche Texte. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an Dr. Angela Schwarm (Postanschrift oder email, siehe Briefkopf). Spezifische Fragen zur Promotion an der ETH beantwortet gerne Prof. Michael Kreuzer (michael.kreuzer@inw.agrl.ethz.ch)

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Die Bewerbung sollte folgendes beinhalten: ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf mit allen akademischen Angaben und Kopien von Bachelor- und Masterzeugnissen, 2 bis 3 Referenzen oder Referenzschreiben und falls zutreffend wissenschaftliche Texte. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an Dr. Angela Schwarm (Postanschrift oder email).
Kontakt für Bewerbungen
Dr. Angela Schwarm
Prof. Dr. Michael Kreuzer
ETH Zürich
Institut für Agrarwissenschaften
Tierernährung
 
Universitaetstrasse 2/LFW A 56.1
8092 Zurich
Schweiz
 
+41-44-632 32 70 (Tel)
+41-44-632 11 28 (Fax)
angela.schwarm@usys.ethz.ch
www.an.ias.ethz.ch

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Festanstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Schweiz (Zürich)
Arbeitsort
8092 Zürich
Fachgebiet
Agrarwissenschaften, Biologie & Life Sciences, Veterinärmedizin
JETZT BEWERBEN