Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Masterprojekt im Bereich neurodegenrativer Erkrankungen

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das „Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE)“ bündelt bundesweit die wissenschaftliche Kompetenz auf dem Forschungsfeld der Neurodegeneration. Es ist nicht auf einen Standort beschränkt, sondern besteht aus neun leistungsstarken Partnerstandorten in Berlin, Bonn, Dresden, Göttingen, Magdeburg, München, Rostock/Greifswald, Tübingen und Witten.
 
Das DZNE in München bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein
 
Master Projekt 
 
in der Arbeitsgruppe „Translationale Neurodegeneration“ (Prof. Dr. Höglinger ) an.
 
Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe:
 
Wir streben an, Krankheits-orientierte Grundlagenforschung mit klinischer Forschung eng zu verbinden, um neue diagnostische und therapeutische Ansätze aus neuen wissenschaftlichen Ideen abzuleiten. Dabei nutzen wir sowohl Informationen aus klinischer Forschung, um experimentelle Krankheitsmodelle zu verfeinern (vom Krankenbett zum Labor), als auch neue Theorien aus der präklinischen Forschung an Patient überprüfen (vom Labor zum Krankenbett).
Im Zentrum unserer Arbeit steht die Erforschung von Parkinson Syndromen:
  • Krankheiten mit pathologischer Aggregation von alpha-Synuclein (z.B. Parkinson Krankheit, Lewy Körperchen Krankheit, Multisystem Atrophie)
  • Krankheiten mit pathologischer Aggregation von Tau-Protein (z.B. Progressive Supranukleäre Parese (PSP), Cortico-basale Degeneration) 
     
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website, dort können Sie sich diverse Artikel ansehen:
http://www.dzne.de/en/sites/munich/research-groups/hoglinger.html
 
Unserer Arbeitsgruppe steht durch Einbindung in das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ein komplett eingerichtetes Labor am Max-Lebsche-Platz 30 im erweiterten Biotechnologie-Campus der LMU München zur Verfügung. Die Infrastruktur zur Durchführung der für unser Projekt geplanten Versuche steht uneingeschränkt zur Verfügung. Somit ist der Start des Projektes unmittelbar nach Genehmigung möglich.
Im Speziellen steht folgende Infrastruktur zur Verfügung:
  • Vollausgestattete Labore zur Durchführung von Tierversuchen, ein Raum für Operationen, ein Raum für die Durchführung von Verhaltensuntersuchungen
  • Vollausgestattete Zellkulturlabore für die Bereiche S1 und S2
  • Histologie: Kryomikrotom, Materialien zum Färben von Schnittpräparaten
  • Biochemische Ausstattung für u.a. PCR, qPCR, Westernblot
  • Mikroskopische Ausstattung, Fluoreszenz, Life Cell Imaging, Laser-Mikrodissektion, Stereologisches Mikroskop

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte elektronisch bis Ende Oktober 2014 an
carolin.nierwetberg@dzne.de
Kontakt für Bewerbungen
Für weitere Fragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an
carolin.nierwetberg@dzne.de
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Diplom- & Masterarbeit
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Bayern)
Arbeitsort
81377 München
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Humanmedizin
JETZT BEWERBEN