Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Untersuchungen zum Einfluss von OLEDs auf in vitro-Zellkulturen

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl und Plasmatechnik FEP arbeitet an innovativen Lösungen auf den Arbeitsgebieten der Vakuumbeschichtung, der Oberflächenbehandlung und der organischen Halbleiter. Grundlage dieser Arbeiten sind die Kernkompetenzen Elektronenstrahltechnologie, Sputtern und plasmaaktivierte Hochratebedampfung sowie Hochrate-PECVD sowie Technologien für organische Elektronik und IC-/Systemdesign.

Fraunhofer FEP bietet damit ein breites Spektrum an Forschungs-, Entwicklungs- und Pilotfertigungsmöglichkeiten, insbesondere für Behandlung, Sterilisation, Strukturierung- und Veredelung von Oberflächen sowie für OLED-Mikrodisplays, organische und anorganische Sensoren, optische Filter und flexible OLED-Beleuchtung.
Im Fraunhofer FEP, Bereich Flexible Organische Elektronik werden organische Leuchtdioden (OLEDs) entwickelt. Ein Vorteil der OLEDs gegenüber bisherigen Leuchtquellen ist ihre homogene, großflächige Leuchtfläche und deren Leuchtspektren, die dem natürlichen Wellenlängenspektrum der Sonne sehr ähnlich sind. Im Focus neuer Entwicklungen steht u. a. die Chance, OLEDs für eine gezielte Therapie zu erschließen. Die Wirksamkeit solcher biophysikalischer Therapien resultiert aus der gleichzeitigen Stimulation vieler inter- und intrazellulärer Prozesse. Approximiert man den biophysikalischen Informationsgehalt auf eine zellphysikalische Stimulation, bringen diese ein zeitveränderliches Muster und somit Aussagen über körpereigene Wirkungsmechanismen bis hin zu Effekten der Selbstheilung.
Innerhalb der Arbeit sollen ausgewählte sensitive Methoden, die eine Beeinträchtigung (Zell-stress) oder Verbesserung der Viabilität zeigen, untersucht werden. Zum Einsatz kommen aus der Zelllinie der Lymphozyten die Jurkat-T-Zellen. Das Ziel der Versuche ist eine Aussage über die Wirkung der OLEDs auf die zu testenden Zellen unter definierten Bedingungen, wie definierter Wellenlängenbereich, Leuchtdichte und Bestrahlungszeit.
Sie studieren in einem naturwissenschaftlichen Bereich, vorzugsweise in einer biologischen Richtung. Vorkenntnisse auf den Gebieten Oberflächenmodifizierung sowie Materialanalytik sind vorteilhaft.

Zu Ihren persönlichen Stärken zählen wissenschaftliches Arbeiten und ein ausgeprägtes Interesse an interdisziplinären Fragestellungen in den Grenzbereichen zwischen Biologie, Chemie und Biophysik für medizinische Anwendungen. Sie sind in der Lage, sich schnell in neue Problemstellungen einarbeiten zu können und haben Interesse an der selbstständigen Planung und Durchführung von Experimenten. Eine hohe Motivation, Teamfähigkeit und gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sind unabdingbar.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über unsere Stellenanzeige unter www.fep.fraunhofer.de .
 
Kontakt für Bewerbungen
Fraunhofer Institut für
Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik
Anke Gottlöber
Winterbergstraße 28
01277 Dresden

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Diplom- & Masterarbeit
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
01277 Dresden
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences