Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Technische(r) Assistent(in)

Der Lehrstuhl für Physiologie und Immunologie der Technischen Universität München sucht am Wissenschaftszentrum Weihenstephan ab sofort eine/n

Technische(r) Assistent(in)

in Vollzeit zunächst befristet für ein Jahr, mit Option auf Verlängerung.

Wir beschäftigen uns mit immunologischen Aspekten von Infektionskrankheiten und körpereigenen Mechanismen die Infektionen abwehren. Unsere Forschung zielt darauf besser zu verstehen, warum bestimmte Krankheitserreger vom Immunsystem nicht eliminiert werden und wie solche Krankheiten zukünftig durch Impfungen verhindert werden können.

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem jungen internationalen Team mit vielfältigen Möglichkeiten „State of the Art“ Technologien der Biologie und Immunologie zu erlernen.

Wir suchen eine/n flexible/n begeisterungsfähige/n Mitarbeiter/in mit einer abgeschlossenen Ausbildung als (biologisch) technische(r) Assistent(in) zur Unterstützung unseres Teams im Bereich molekulare Biologie, genetische Charakterisierung von Tieren und in der Labortierhaltung. Erfahrung in der Zucht transgener Mauslinien und der Durchführung von Tierexperimenten (Maus) sind von Vorteil.  

Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Bei allgemeinen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Mayer unter 08161/71 35 08 zur Verfügung.  Für fachspezifische Fragen wenden Sie sich bitte an dietmar.zehn@chuv.ch.

Gewünschter Bewerbungszugang:
per Email
Kontakt für Bewerbungen
Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen bis 01.08.2015 per Email an:
physio@wzw.tum.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Technische Universität München

Wir beschäftigen uns mit immunologischen Aspekten von Infektionskrankheiten und körpereigenen Mechanismen die Infektionen abwehren. Unsere Forschung zielt darauf besser zu verstehen, warum bestimmte Krankheitserreger vom Immunsystem nicht eliminiert werden und wie solche Krankheiten zukünftig durch Impfungen verhindert werden können.

Mehr über die Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Technische Universität München

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: