Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Bachelor- und Masterthesis Physiologische und biochemische Stressreaktionen von meristematischen Geweben während Trocknungs- und Gefrierprozessen

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das IPK gehört zu den großen, international bedeutsamen Zentren der Pflanzenforschung, in dem Probleme der modernen Biologie vorrangig an Kulturpflanzen bearbeitet werden. In unserem Institut arbeiten Menschen aus der ganzen Welt mit den unterschiedlichsten Talenten und Qualifikationen. Ihre Forschung verfolgt das Ziel einer umfassenden Nutzung pflanzengenetischer Ressourcen für eine optimierte Nahrungsmittel- und Stoffproduktion sowie für eine nachhaltige Landwirtschaft. Dazu kooperieren wir mit Arbeitsgruppen deutscher und internationaler Universitäten, mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen.
 
Für die Arbeitsgruppe Cryo und Stressbiologie sind Bachelor- und Masterarbeiten zu vergeben.
 
Bachelor- und Masterthesis
Physiologische und biochemische Stressreaktionen von meristematischen Geweben während Trocknungs- und Gefrierprozessen
     
 
Die Arbeitsgruppe Cryo- und Stressbiologie ist zentraler Bestandteil der Bundeszentralen ex-situ Genbank für landwirtschaftliche und gartenbauliche Kulturpflanzen und verantwortlich für die in-vitro Erhaltung und Kryolagerung von aktuell 1.700 Akzessionen. Um die dauerhafte Lagerung von wertvollem Pflanzenmaterial zu garantieren wird schwerpunktmäßig an der Optimierung von Kryoprotokollen und der Erforschung von Stressreaktionen an Modelorganismen gearbeitet.
 
 
Bachelor-Thesis:
Physiologische Stressreaktionen von meristematischem Pflanzengewebe auf Trocknungs- und Gefrierprozesse.
 
Master-Thesis:
Physiologische, biochemische und quantitativ genetische Analysen von Trocknungs- und Gefrierprozessen an meristematischen Geweben von Modellpflanzen.
 
Während des Aufenthaltes in Gatersleben besteht die Möglichkeit der Unterbringung im Gästehaus oder in einer der zahlreichen WGs im Ort.
 
Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Dr. Manuela Nagel. Sie erreichen sie unter nagel@ipk-gatersleben.de oder Tel.: 039482 5156.
 
Das IPK strebt eine Erhöhung des Mitarbeiteranteils von Frauen in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bietet das Institut familienfreundliche Arbeitsbedingungen. In unmittelbarer Nähe befinden sich eine Kita sowie eine Grundschule. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifizierung den Vorzug. Die Vergütung der Stelle erfolgt in Anlehnung an die „Richtlinien der Tarifgemeinschaft der Länder über die Arbeitsbedingungen für Wissenschaftliche und Studentische Hilfskräfte“.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
via Mail
Kontakt für Bewerbungen
Interesse an einer Bachelor- oder Masterthesis? Dann wenden Sie sich bitte an:
 
Dr. Manuela Nagel
Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK)
Corrensstraße 3, OT Gatersleben
06466 Stadt Seeland
Email: nagel@ipk-gatersleben.de
Tel.: 039482 5156
www.ipk-gatersleben.de
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Bachelorarbeit
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen-Anhalt)
Arbeitsort
06466 Gatersleben
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Agrarwissenschaften
JETZT BEWERBEN