Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

In der Klinik für Anästhesiologie - Arbeitsgruppe "Experimentelle operative Hämostaseologie" - ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Doktorand/in Fachrichtung Biologie

mit der Hälfte der tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zzt. 19,25 Std./W.) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet auf 2 Jahre mit der Option einer Verlängerung. 

Ihre Aufgaben 
Die Arbeitsgruppe für experimentelle operative Hämostaseologie untersucht die Mechanismen der Trauma-induzierten-Koagulopathie unter Verwendung verschiedener präklinischer Modelle und beschäftigt sich mit alternativen Antikoagulationsverfahren bei extrakorporalen Lungenunterstützungsverfahren.

Verschiedene Methoden wie Koagulationstests (PT, aPTT, Thromboelastometrie, CAT, etc.), diverse Screening Verfahren (e.g. PCR, IHC) und die Analyse von Thrombozytenfunktionen (z.B. Durchflusszytometrie, Aggregometrie, ex- vivo Thrombusbildung) stehen dabei zur Verfügung. Wir bieten die Mitarbeit in einem international vernetzten wissenschaftlichen Team, eine exzellente Laborinfrastruktur und die Arbeit an aktuellen Fragestellungen in Ihrem Interessengebiet. 

Der Schwerpunkt der Forschungsaktivität soll dabei in der Analyse der Thrombozytenfunktion liegen. Von dem/der Bewerber/in wird erwartet, dass er/sie an einem wissenschaftlichen Weiterqualifizierungsprojekt (Promotion im Fachgebiet Biologie) arbeitet und Interesse an tierexperimentellen Arbeiten hat.  

Ihr Profil
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) in Biologie, Medizin oder einer verwandten Fachrichtung
  • Interesse an tierexperimentellen Arbeiten und hämostaseologischen Fragestellungen
  • Vorkenntnisse auf mindestens einem dieser Gebiete sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung
  • hohe Motivation, selbständiges Arbeiten und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Die Vergütung erfolgt in 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.   Bewerbung mit vollständigen Bewerberunterlagen (vollständiger Lebenslauf, alle Zeugnisunterlagen sowie Empfehlungsschreiben von Betreuern bisheriger Forschungsarbeiten, Publikationsliste) senden Sie bitte als Pdf-Datei bis zum 16.05.2016  an Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Oliver Grottke, PhD MPH (ogrottke@ukaachen.de).
Bei Rückfragen  steht  Ihnen Hr. Dr. Grottke, Tel.: 0241 80 80972 gerne zur Verfügung.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bewerbung mit vollständigen Bewerberunterlagen (vollständiger Lebenslauf, alle Zeugnisunterlagen sowie Empfehlungsschreiben von Betreuern bisheriger Forschungsarbeiten, Publikationsliste) senden Sie bitte als Pdf-Datei bis zum 16.05.2016  an Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Oliver Grottke, PhD MPH (ogrottke@ukaachen.de).
Kontakt für Bewerbungen
Bewerbung mit vollständigen Bewerberunterlagen (vollständiger Lebenslauf, alle Zeugnisunterlagen sowie Empfehlungsschreiben von Betreuern bisheriger Forschungsarbeiten, Publikationsliste) senden Sie bitte als Pdf-Datei bis zum 16.05.2016  an Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Oliver Grottke, PhD MPH (ogrottke@ukaachen.de).

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
52074 Aachen
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences
JETZT BEWERBEN