Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Molekularbiologe, Biochemiker als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)

Am Albrecht-von-Haller Institut für Pflanzenwissenschaften, Abteilung Biochemie der Pflanze, ist zum 01.02.2017 eine Stelle einer/eines
 
wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters

mit 100% der regelmäßigen Arbeitszeit (zzt. 39,8 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Arbeiten in der Abteilung befassen sich mit der funktionellen Analyse von Reaktionen des pflanzlichen Stoffwechsels auf biotischen und abiotischen Stress unter Nutzung biochemischer, molekularbiologischer und analytischer Methoden.
Im konkreten Projekt sollen Stoffwechselwege und/oder Metabolit-Marker identifiziert werden, die an der pflanzlichen Abwehr von Raps (Brassica napus) gegen Schadinsekten nach umweltfreundlicher Saatgutbehandlung beteiligt sind. Für die biochemischen Analysen sollen die in der Abteilung etablierten Plattformen zur ungerichtete Metabolom-Analyse und zur gerichteten Analyse bestimmter Substanzklassen angepasst und genutzt werden, um den Einfluss einer umweltfreundlichen Saatgutbehandlung auf molekularer Ebene zu beschreiben. Die Arbeiten werden in enger Kooperation mit der Abteilung Agrarentomologie der Georg-August-Universität Göttingen und einem Züchterkonsortium koordiniert und durchgeführt.

Voraussetzungen sind eine besonders qualifizierte Promotion im Fach Molekularbiologie / Biochemie und einschlägige Sprachkenntnisse in Englisch
Geeignete Kandidaten sind hoch motiviert, teamfähig, stark belastbar und besitzen fundierte Kenntnisse des pflanzlichen Stoffwechsels, der massenspektrometrischen Analytik und der Auswertung multivarianter Datensätze.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungen mit allen üblichen Unterlagen bis zum 14.12.2016 ausschließlich über das Bewerberportal unter https://lotus2.gwdg.de/uni/uzdv/perso/knr_100145.nsf/bewerbung ein.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Feußner (Telefon: 0551 39 5743, E-Mail: ifeussn@uni-goettingen.de) zur Verfügung.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungen mit allen üblichen Unterlagen bis zum 14.12.2016 ausschließlich über das Bewerberportal unter https://lotus2.gwdg.de/uni/uzdv/perso/knr_100145.nsf/bewerbung ein.

 
Kontakt für Bewerbungen
Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Feußner (Telefon: 0551 39 5743, E-Mail: ifeussn@uni-goettingen.de) zur Verfügung.


 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Postdoc
Berufserfahrung
Berufserfahrung vorausgesetzt
Region
Deutschland (Niedersachsen)
Arbeitsort
37077 Göttingen
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences