Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Naturwissenschaftler als Doktorand - Molekulare Radioonkologie (m/w)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Mit rund 6.200 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum einer der größten Arbeitgeber Düsseldorfs und entwickelt sich permanent weiter. Durch seine Größe und optimale Ausstattung sowie die Verbindung zu Forschung und Lehre bietet das Universitätsklinikum ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Aus diesem Grunde suchen wir motivierte Menschen, die sich den Veränderungsprozessen stellen und darin eine persönliche Herausforderung sehen.
Im Labor für Molekulare Radioonkologie der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des Universitätsklinikums Düsseldorf ist unter der Leitung von Prof. R.U. Jänicke ab sofort die Stelle

einer Naturwissenschaftlichen Doktorandin /
eines Naturwissenschaftlichen Doktoranden

befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.
Wir suchen eine/n engagierte/n und teamorientierte/n Mitarbeiter/in, die/der in einem DFG-geförderten Projekt die Rolle der microRNA-30 in stressinduzierten Signalwegen untersucht. Diese Thematik ist eng in unseren Hauptforschungsbereich eingebunden, der sich mit DNA-Schäden induzierten, p53-gesteuerten Entscheidungsprozessen (Apoptose, Seneszenz) beschäftigt [Cell Death Dis 2013, 17:4; Cell Death Differ 2011, 18:1664; 2008, 15:959; Cell Cycle 2007, 6:407; 2009, 8:1238; 2010, 9:3575; Cancer Res 2006, 66:11254; Mol Cell Biol 2006, 26:1967]. Erfahrungen in Zellkulturmodellen sowie in gängigen molekular- und zellbiologischen Techniken werden vorausgesetzt. Darüber hinaus erwarten wir profunde Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie einen versierten Umgang mit den üblichen Text- und Bildverarbeitungsprogrammen. Theoretische Kenntnisse über Signalwege, die durch DNA-Schäden induziert werden, wären vorteilhaft. Wir bieten eine freundliche und erfolgsorientierte Arbeitsatmosphäre.
Für Vorabinformationen steht das Institut unter Mail-Adresse: MolRadOnk@gmx.de gerne zur Verfügung.
Die Vergütung erfolgt gem. E 13 (1/2) TVL.
Der Arbeitsvertrag wird mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf geschlossen.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen wird das Einverständnis gegeben, dass diese in das Eigentum des Universitätsklinikums Düsseldorf übergehen und aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden.
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige postalisch an folgende Anschrift:
Universitätsklinikum Düsseldorf
D 01.2.1 – Kennziffer: 18E/16, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 18E/16
JETZT BEWERBEN