Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Promotionsstelle (m/w) in der Molekularen Entwicklungsbiologie (KI2016/1)

Am Institut für Molekularbiologie der Medizinischen Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder im Sommer/Herbst 2016 eine
 
Promotionsstelle für naturwissenschaftliche Diplomand-en/innen bzw. MasterStudent-en/innen zu besetzen.
 
 
Schwerpunkt der Arbeitsgruppe sind molekulargenetische Untersuchungen zur Entwicklung von Organen in Säugetieren und hier im Speziellen Regulationsprozesse in der Entwicklung des Urogenitalsystems in der Maus.
(Für Publikationen s. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=kispert+a).
In einem DFG-geförderten Projekt sollen transkriptionelle Regulationskaskaden und Signalwege, die Interaktionen und Differenzierung von mesenchymalen und epithelialen Zellen in der Entwicklung des murinen Harnleiters steuern, funktionell charakterisiert werden. Wir konnten vor kurzem zeigen, dass der kanonische Wnt-Signalweg eine essentielle Rolle in der Musterung und Glattmuskeldifferenzierung des mesenchymalen Mantels des Harnleiters spielt. Aufbauend auf dieser Arbeit (Trowe et al., Development 2012) soll die zelluläre und molekulare Funktion des Signalwegs in vivo und in Organkultursystemen weitergehend bestimmt werden.
Der experimentelle Ansatz umfasst neben einem sehr breiten Spektrum von modernen genetischen Methoden in der Maus (Transgene, Knockout-Mäuse, CRISPR-Cas), molekularbiologische (ChIP-Seq, Miroarrays, RNA-Seq), biochemische, histologische, zelluläre und embryologische Techniken.
Der/Die Bewerber/in muss über Teamgeist, überdurchschnittliche Belastbarkeit und Motivation verfügen, und Interesse an der Bearbeitung embryologischer und molekularbiologischer Fragestellungen mitbringen. Erwünscht sind gute Vorkenntnisse molekularbiologischer, embryologischer, tierexperimenteller oder zellbiologischer Techniken. FELASA-Zertifikate sind wünschenswert. 
Geboten werden eine profunde Einarbeitung und intensive Betreuung, und das Bearbeiten spannender Projekte in einer erfolgreich arbeitenden Gruppe in einer breit aufgestellten Forschungslandschaft.
Das Projekt wird durch die DFG für drei Jahre gefördert und kann ab sofort spätestens zum Herbst 2016 besetzt werden.
Die Einstellung erfolgt nach den Richtlinien des TV-L.
Motivierte und entsprechend qualifizierte Bewerber/Bewerberinnen richten Ihre Anfragen und/oder Bewerbungen bitte an:
Prof. Dr. Andreas Kispert (kispert.andreas@mh-hannover.de)
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
Nur per e-mail.
Kontakt für Bewerbungen
kispert.andreas@mh-hannover.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: KI2016-01

Über Medizinische Hochschule Hannover

Schwerpunkte: Das gesamte Spektrum der medizinischen Behandlung eines Großklinikums der Supramaximalversorgung Weltweit bedeutsamer Schwerpunkt: Transplantationsmedizin mit den angrenzenden Fächern der Immunologie  Weitere Schwerpunkte (Auswahl): Erkrankungen des Immunsystems und Infektionen (besonders bei Lebererkrankungen) Krebsmedizin...

Mehr über die Medizinische Hochschule Hannover

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: