Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Pharmazeutische Biotechnologie (m/w)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der TH Köln am Campus Leverkusen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (19,915 Stunden wöchentlich) befristet für 3 Jahre eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
Pharmazeutische Biotechnologie

Kennziffer 1110W/15

Ihre Aufgaben
Sie arbeiten an einem interdisziplinären Forschungsprojekt der Roten Biotechnologie. Der Schwerpunkt liegt im Feld der Entwicklung biologischer Wirkstoffe (Biologics; Drug Discovery and Development) und beinhaltet die Entwicklung neuer Methoden zur Identifikation und Optimierung monoklonaler Antikörper, Impfstoffe, viraler Vektoren für die Gentherapie und die Etablierung von Produktionssystemen. Die Durchführung einer Promotion mit einer kooperierenden Universität wird angestrebt.

Sie konstruieren Genbibliotheken für verschiedene Screening-Methoden (Phage Display, retrovirale cDNA-Bibliotheken) zur Identifikation und Produktion von Biologics. Zur Herstellung der gefundenen Wirkstoffkandidaten oder viralen Vektoren generieren Sie neue Expressionskonstrukte und etablieren rekombinante Produktionszelllinien abgeleitet von Säugetierzellen und E.coli sowie Methoden zur Reinigung und Charakterisierung der Wirkstoffe in vitro. Außerdem unterstützen Sie die Lehrenden, insbesondere auf dem Gebiet der Biotechnologie und Biochemie sowie bei der Vorbereitung und Durchführung von Grund- und Fortgeschrittenenpraktika. Sie wirken bei der Mitgestaltung und Weiterentwicklung der laborpraktischen Lehrveranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge mit und betreuen eigenverantwortlich Labor- und Analysegeräte.

Ihr Profil
  • Sie haben Ihr Hochschulstudium (Master oder Uni-Diplom) der Biotechnologie, Biochemie oder Biologie erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Bereich der Kultivierung von Säugetierzellen und Bakterien sowie im Bereich der gängigen molekularbiologischen Techniken (PCR, molekulare Klonierung, Transfektion) und der Proteinanalyse (ELISA, Western Blot). Erfahrungen mit Phage Display oder viralen Vektoren sind wünschenswert.
  • Sie zeichnen sich durch organisatorisches Geschick und eine selbständige Arbeitsweise aus.
  • Sie verfügen über eine hohe soziale Kompetenz und arbeiten professionell im Team.
  • Sie kommunizieren offen und proaktiv.
Unsere Rahmenbedingungen
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die Möglichkeit zur Abnahme eines VRS-Großkundentickets
  • eine zusätzliche Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag der Länder (TV-L)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 1110W/15 ausschließlich postalisch bis zum 08.10.2015 an den Präsidenten
der TH Köln, z. Hd. Frau Karoline Schulze Versmar,
Team 9.3, Gustav-Heinemann-Ufer 54, 50968 Köln.
Berücksichtigen Sie bitte, dass eine Rücksendung Ihrer Unterlagen nicht erfolgt. Fragen zum Bewerbungs­verfahren beantwortet Ihnen Frau Schulze Versmar unter 0221-8275-3762. Besuchen Sie auch unsere Homepage www.th-koeln.de/stellen.
Wir bieten 1.600 Beschäftigten und 23.600 Studierenden ein inspirierendes Wirkungsumfeld. Mit Technology, Arts and Sciences bringen wir unsere akademische Vielfalt, unsere Interdisziplinarität und unsere Internationalität zum Ausdruck. Mit diesem Anspruch verstehen wir uns in Lehre und Forschung als Modell für die Zukunft. Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 1110W/15
JETZT BEWERBEN