Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Biologe, Biochemiker als PostDoc im Bereich Pharmakologie und Toxikologie

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

 In der Arbeitsgruppe von Frau Prof. Liliana Schaefer am Institut für Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie des Universitätsklinikums Frankfurt/Main ist ab dem  
 
01.01.2017  
eine Postdoc-Stelle (E13)
zu besetzen.

Unsere junge und sehr internationale Gruppe arbeitet auf dem Campus des Universitätsklinikums in einem modernen und sehr gut ausgestatteten Labor. Wissenschaftlich verankert sind wir in den Sonderforschungsbereichen SFB815, SFB1039, und SFB1177, im Exzellenz-Cluster-ECCPS und im LOEWE-Schwerpunkt Ubiquitin-Netzwerke. Unser wissenschaftlicher Fokus, der auf die Rezeptoren und zugehörigen Signalübertragungswege der angeborenen Immunität gerichtet ist, ist für ein breites Spektrum akut und chronisch entzündlicher Prozesse, wie z.B. Sepsis, maligne, fibrosierende und auto-inflammatorische Erkrankungen relevant, wobei bislang für keine dieser Krankheitsentitäten ein kurativer Therapieansatz zur Verfügung steht (unmet medical need). 

Sie sind eine fachliche Verstärkung unseres Teams, wenn Sie einen erfolgreichen Universitätsabschluss  in Biochemie bzw. Biologie und eine entsprechende Promotion sowie Erfahrung auf dem Gebiet der Autophagie bzw. Ubiquitinierung vorweisen können. Zudem sind Sie mit den praktischen Grundtechniken, wie Klonierung, Mutagenese, real time PCR, Western Blot, Immunfärbungen, konfokale Mikroskopie, FACS, Zellkultur sowie virale Transfektion, siRNA, und CRISPR/Cas9 vertraut. Wissenschaftliche Veröffentlichungen (ohne solche bitte nicht bewerben) und Vorträge sind für Sie selbstverständlich. Idealerweise haben Sie Erfahrung in der Beantragung, Koordination und Durchführung von Forschungsvorhaben.

Persönlich überzeugen Sie zum einen durch hohe Eigenmotivation und ausgeprägte Teamorientierung. Zum anderen legen wir Wert auf eine selbstständige Arbeitsweise und die Fähigkeit sich in neue Techniken einzuarbeiten.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Das Klinikum sieht sich verpflichtet, den Anteil an Frauen zu erhöhen. Frauen sind daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
 
Wenn Sie in dieser Position eine vielfältige Herausforderung sehen, die Sie motiviert, fördert und weiterbringt, dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lichtbild, CV, Zeugniskopien etc.) per E-mail an: 
 
Frau Prof. Dr. Liliana Schaefer,
E-Mail: Schaefer@med.uni-frankfurt.de, Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität, Theodor-Stern Kai 7, Bau 77 - 3.108a, 60590 Frankfurt am Main.
Bewerbungsfrist: 10.10.2016
Postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt.



The Institute for General Pharmacology and Toxicology (Prof. Dr. Liliana Schaefer) of the University Hospital Frankfurt/Main invites applications for a Postdoc (E13) position:
 
01.01.2017
Postdoc (E13)
 
Our young and international group works on the campus of the University Hospital Frankfurt in a fully equipped, state-of-the-art laboratory. We are scientifically anchored in the Collaborative Research Centre CRC815, CRC1039, CRC1177, Cluster of excellence ECCPS and LOEWE-focus on ubiquitin-networks. Our scientific work is focussed on innate immunity receptors and their corresponding signaling pathways. Innate immune responses are involved in a broad spectrum of acute and chronic inflammatory processes, e.g. Sepsis, malignant, fibrotic and auto-inflammatory diseases, whereby so far no curative therapeutic approaches have been discovered for these various disease entities (unmet medical need).
 
Applicants (m/f) should hold a university degree in biochemistry or biology and possess a post-graduate (PhD) academic education and experience in autophagy or ubiquitination. It is strongly desired for the candidate to be familiar with the basic practical techniques of: Cloning, mutagenesis, real time PCR, Western blot, immunostainings, confocal microscopy, FACS, cell culture as well as viral transfection, siRNA and CRISPR/Cas9. The candidate should be able to prove his scientific publications (applicants without publications will not be considered) and naturally be able to hold scientific lectures. Ideally, the candidate should have some experience in the process of application, coordination and execution of research proposals.
 
Your personal profile convinces through high self-motivation and pronounced team orientation. Moreover, we place value on autonomous working and the ability to familiarize with new working techniques.
 
Note that applications from disabled individuals will be favored in case of equal professional and personal competence.
 
The University Hospital is committed to employ women and encourages them to apply.
 
If you see at his point a challenging position, which highly motivates, promotes and takes you further, then you are welcome to submit your job application with the usual documents (photo, CV, copies of certificates etc.) by E-mail to:
 
Prof. Dr. Liliana Schaefer,
E-Mail: Schaefer@med.uni-frankfurt.de, Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität, Theodor-Stern Kai 7, Bau 77 - 3.108a, 60590 Frankfurt am Main.
 
Deadline for applications: 10.10.2016
 
 
Application documents, which will be submitted via postal mail cannot be returned.
 
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Schaefer@med.uni-frankfurt.de
Kontakt für Bewerbungen
Schaefer@med.uni-frankfurt.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Postdoc
Berufserfahrung
Berufserfahrung vorausgesetzt
Region
Deutschland (Hessen)
Arbeitsort
60590 Frankfurt
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences
JETZT BEWERBEN