Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

BTA /MTA Biologielaborant(in)

 IfaDo Leibniz Institut für Arbeitsforschung  44139 Dortmund
Das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Institut mit den Kernbereichen Arbeitsmedizin, Arbeitspsychologie, Ergonomie, Immunologie und Toxikologie. Es erforscht die Potenziale und Risiken moderner Arbeit auf lebens- und verhaltenswissenschaftlicher Grundlage. Im Rahmen anwendungsorientierter Grundlagenforschung werden daraus Prinzipien einer adäquaten Gestaltung der Arbeitswelt zum Erhalt und zur Förderung von Leistungen, Gesundheit und Wettbewerbsfähigkeit abgeleitet.

 
Die Projektgruppe Systemtoxikologie am IfADo beschäftigt sich unter anderem mit der toxischen Wirkung von Fremdstoffen auf die Leber und deren Regenerationsmechanismen bzw. Fehlregulationen die zu Lebererkrankungen führen. Unser breites Methodenspektrum im Bereich der Zellbiologie, Toxikologie und Systembiologie und die direkte Zusammenarbeit mit internationalen Wissenschaftlern bietet ein dynamisches und spannendes Umfeld an einer Vielzahl interessanter und abwechslungsreicher Fragestellungen.






 
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt -zunächst  befristet auf 2Jahre - zur Verstärkung unseres Teams eine
 Technischen Assistentin/einen Technischen Assistenten 
im Bereich Leberforschung

 



Ihr Hauptaufgabengebiet:
 
  • Tierexperimentelle Erfahrung ist wünschenswert bzw. die Bereitschaft mit Tieren zu arbeiten
  • Grundkenntnisse in der Immunhistochemie, Analysen Real Time PCR, Zellkultur und Western Blot sind wünschenswert

Ihre Hauptvoraussetzungen:
  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur BTA/MTA/Biologielaborant(in)
  • Tierexperimentelle Erfahrung ist wünschenswert
  • Grundkenntnisse in den weiteren Methoden sind erforderlich
  • kreatives und eigenverantwortliches Arbeiten und ein hohes Maß an Motivation und Engagement
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und Kommunikationsfreude
  • Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
Wir sind ein international besetztes Team und freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Die Stelle ist vorerst befristet für 2 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit derzeit 39,83 Wochenstunden.
Die Vergütung erfolgt nach TV-L.
Alle Vorteile der (Sozial)Leistungen des öffentlichen Dienstes: z.B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung der vermögenswirksamen Leistungen.
Spannende Aufgaben sowie die Möglichkeit der Weiterbildung erwarten Sie.
Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe.
 
Die Forschungsgesellschaft fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist hierfür entsprechend zertifiziert.
 
Die Bewerbung von Männern ist ausdrücklich erwünscht.
 
Bewerbungen schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.


Allgemeine Informationen über die Forschungsgesellschaft finden Sie unter www.ifado.de

 


 
Gewünschter Bewerbungszugang:

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Kennwort "Systox"
per Post oder per E-mail
 
Kontakt für Bewerbungen
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung nur auf dem Postweg bis zum 14.08.2015 an die
 
Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie
und Arbeitsschutz e.V.
Personalabteilung
Ardeystraße 67
44139 Dortmund
 
Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Günther, guenther@ifado.de, Tel.: 0231/1084-406
oder Herrn Ghallab, ghallab@ifado.de Tel. 0231/1084-356





Die Bewerbungsfrist beträgt 3 Wochen nach Veröffentlichung der Stellenausschreibung.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: Systox

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: