Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Doktorand/-in (Wissenschaftliche/-r Angestellte/-r Junior)

Unsere I. Medizinische Klinik und Poliklinik heißt Sie für die klinische Forschergruppe 306 „Primär Sklerosierende Cholangitis“ herzlich willkommen als
 
Doktorand/-in (Wissenschaftliche/-r Angestellte/-r Junior) 
Entgeltgruppe 13 TV-KAH 

Diese Position ist - vorbehaltlich der Mittelfreigabe - mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit vorerst auf drei Jahre befristet zu besetzen. Das Projekt mit immunologisch-translationaler Fragestellung hat das Ziel, die Entstehung der Primär Sklerosierenden Cholangitis (PSC), einer schweren Autoimmunerkrankung der Gallenwege, besser zu verstehen und so die Behandlungsmöglichkeiten der betroffenen Patienten/-innen zu verbessern. In dem Teilprojekt 5 soll die „Rolle dendritischer Zellen in der Pathogenese der PSC“ untersucht werden. Hier soll die Hypothese untersucht werden, dass DCs eine entscheidende Rolle in der PSC Pathogenese spielen.
 
Es erwartet Sie ein hochmodernes, familienfreundliches UKE - mit vielen Perspektiven!
 
Wir bieten Ihnen günstige Bedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Unterstützung bei der Kinderbetreuung). Außerdem profitieren Sie von umfangreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, zahlreichen Vergünstigungen (z.B. HVV), vielfältigen Sport- und Gesundheitsangeboten und vielem mehr.
 
Sie wollen sich auf Ihre primären Aufgaben konzentrieren? Von hilfreichen Innovationen profitieren? Egal ob Sie Berufseinsteiger sind oder Erfahrung mitbringen - das UKE ist der richtige Arbeitgeber für  Sie.
 
Wir wollen uns gemeinsam weiterentwickeln. Ihre Vorgesetzten stimmen mit Ihnen Ihre Karriereplanung ab, Ihr neues Team unterstützt Sie bei Ihrer Einarbeitung.
 
Ihre Aufgaben:
  • Analyse der vermuteten krankheitsmodulierenden Funktion von DCs in Mausmodellen der PSC
  • Untersuchung der Entzündungsmodulation durch verschiedene DC-Subpopulationen,
  • Identifizierung möglicher diagnostischer Biomarker und Therapieziele, die eine gezielte Behandlung der Erkrankung ermöglichen
  • Dokumentation von Forschungsergebnissen
  • Erstellung wissenschaftlicher Publikationen
 
Ihr Profil:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Biologie oder vergleichbare Lebenswissenschaft
  • wünschenswert: immunologische Ausbildung und Vorerfahrung
  • gute MS Office-, gute Englischkenntnisse
  • Koordinations-, Organisationsgeschick, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Engagement, schnelle Auffassungsgabe
 
Ihr Kontakt für Rückfragen: Herr Prof. Dr. Johannes Herkel per E-Mail: jherkel@uke.de.
 
Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
 
Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung mit Lebenslauf, schulischen und akademischen Zeugnissen und ggf. Empfehlungsschreiben sowie ein kurzes Schreiben, in dem Sie Ihre Eignung und Motivation für dieses Projekt und ggf. vorhandene Forschungserfahrung darlegen, Kzf.: 2016-02/61, per E-Mail an: bewerbung@uke.de oder an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, GB Personal, Recht & Organisation, Recruitment, Martinistr. 52, 20246 Hamburg bis zum 21. März 2016.
 
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung mit Lebenslauf, schulischen und akademischen Zeugnissen und ggf. Empfehlungsschreiben sowie ein kurzes Schreiben, in dem Sie Ihre Eignung und Motivation für dieses Projekt und ggf. vorhandene Forschungserfahrung darlegen, Kzf.: 2016-02/61, per E-Mail an: bewerbung@uke.de oder an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, GB Personal, Recht & Organisation, Recruitment, Martinistr. 52, 20246 Hamburg bis zum 21. März 2016.
 
Kontakt für Bewerbungen
Herr Prof. Dr. Johannes Herkel per E-Mail: jherkel@uke.de.
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 2016-02/61

Über Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf widmet sich neben der Pflege und Heilung seiner Patienten auch der Forschung und Lehre.

Mehr über die Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: