Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorandin/Doktoranden

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen:

Für die Medizinische Klinik D unter Vorbehalt der fristgerechten Genehmigung des Tierversuchsantrages, der die Freigabe der Drittmittel bedingt, zum 01.04.2016 zunächst befristet auf 2 Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung  auf 3 Jahre eine/n

Doktorandin/Doktoranden
Kennziffer 10636

teilzeitbeschäftigt mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
Verg. nach  TV-L E 13 (65%)

der Fachrichtung Biochemie, Biologie, Pharmazie oder Chemie. In unserer Arbeitsgruppe untersuchen wir molekulare Mechanismen der akuten und chronischen Nierenschädigung.

Unser Forschungsschwerpunkt liegt dabei auf der Regulation des vaskulären Endothels. Das Endothel stellt eine stoffwechselaktive Grenzschicht zwischen Blut und Interstitium dar, das in einer Vielzahl physiologischer Prozesse eingebunden ist. Neben den Endothelzellen untersuchen wir eine kohlenhydratreiche, negativ geladene Schicht, die sogenannte endotheliale Glykokalyx, die maßgeblich die Leukozytenadhäsion und die Gefäßpermeabilität reguliert. Wird diese Barriere geschädigt, z.B. in der fortgeschrittenen Niereninsuffizienz, kommt es durch verschiedene Entzündungsmediatoren zu einem enzymatischen Abbau der endothelialen Glykokalyx. Lipoproteine hoher Dichte (HDL) vermitteln im Normalzustand endothelschützende Effekte. In der chronischen Niereninsuffizienz dagegen kann das HDL dysfunktional verändert sein und endothelschädigende Wirkungen aufweisen. Im Rahmen eines IMF (Innovative Medizinische Forschung) geförderten Projektes möchten wir durch eine Kombination aus zellbiologischen und tierexperimentellen Ansätzen Signalwege identifizieren, über die HDL chronisch niereninsuffizienter Patienten die endotheliale Glykokalyx schädigt. Ziel des Vorhabens ist es, neue Ansatzpunkte für vasoprotektive Therapien zu identifizieren. Es besteht eine enge wissenschaftliche Vernetzung mit nationalen und internationalen Forschungspartnern. Die Förderung der wissenschaftlichen Karriere der Doktorandin/des Doktoranden ist prioritäres Ziel des Gruppenleiters.

Anforderungskriterien:
  • Interesse an translationaler Forschung/vaskulärer Biologie
  • Erfahrung im Umgang mit Versuchstieren (Maus, Ratte)
  • Vorkenntnisse in der Zellkultur (Endothelzellen)
  • Erfahrung in der Durchführung von ELISA, Western Blot, PCR, Immunhistologie
  • Interesse an Atomic force Microscopy 
  • soziale Kompetenz, Kreativität und überdurchschnittliches Engagement
  • selbständiges und zielorientiertes Arbeiten

Wir sind ein engagiertes Team und fördern und fordern Eigeninitiative, Zielorientiertheit und Teamgeist. Intensive Betreuung und Begleitung des Forschungsvorhabens sind Bestandteil der Gruppenphilosophie; gute apparative Ausstattung ist selbstverständlich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Dr. med. Alexander-Henrik Lukasz,
Tel.: 0251-83-47516/83-49796

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Diese und weitere Stellenausschreibungen des UKM finden Sie unter:
www.karriere.ukmuenster.de
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Senden Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 04.03.2016.
Kontakt für Bewerbungen
Verwaltung des Universitätsklinikums Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D5, 48149 Münster oder bewerbung@ukmuenster.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
48149 Münster
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Chemie, Pharma, Humanmedizin, Healthcare & Gesundheitswesen
JETZT BEWERBEN