Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier
Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen:

Für die Abteilung Knochen und Skelettforschung des Forschungsinstituts für Experimentelle Muskuloskelettale Medizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet  auf 3 Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung eine/n

Doktorandin/Doktoranden
Fachrichtung Biologie, Biochemie, Humanmedizin oder Life Sciences
Kennziffer 11060

Teilzeitbeschäftigt mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
Verg. je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L E 13

im Rahmen eines durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojekts. Schwerpunkt des Projektes ist die Untersuchung der Funktion der Makrophagen an der Bildung der Knochenmarkshöhle während der Embryonalen Entwicklung und postnataler Knochen-Homöostase unter Verwendung von verschiedenen (u.a. konditionalen) Mausmodellen.

Wir erwarten ein abgeschlossenes Studium in den oben genannten Fachrichtungen. Erfahrungen mit molekularbiologischen, biochemischen und histologischen Methoden sind wünschenswert. Da das Projekt den Umgang mit Versuchstieren (Mäusen) erfordert, sind Vorkenntnisse im Umgang mit Mäusen wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Da ein Großteil der Untersuchungen mittels FACS-Analyse erfolgen wird, wären auch hier Vorkennnisse wünschenswert, sind jedoch keine Voraussetzung. Zudem kommen folgende weitere Methoden zum Einsatz: Histologische und immunohistochemische Färbung, Nachweis von Transkripten mittels RNA in-situ Hybridisierung, sowie molekularbiologische, biochemische und zellbiologische Untersuchungen an in vivo und in vitro Material.

Für weitere Informationen über unser Team und die wissenschaftliche Forschungsausrichtung besuchen Sie bitte auch unsere Web-Seite (http://campus.uni-muenster.de/knochen-skelettforschung.html).

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Christine Hartmann (Tel +49-251-83-55995, E-Mail: christine.hartmann@ukmuenster.de oder chartman@uni-muenster.de)

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Senden Sie Ihre Bewerbung bitte (inkl. zweier Referenzschreiben) unter Angabe der Kennziffer bis zum 29.05.2016.
Kontakt für Bewerbungen
Verwaltung des Universitätsklinikums Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D5, 48149 Münster oder bewerbung@ukmuenster.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
48149 Münster
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Healthcare & Gesundheitswesen, Humanmedizin, Chemie, Pharma, Medizintechnik
JETZT BEWERBEN