Naturwissenschaftliche Promotionsstelle (w/m)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.


Für die Klinik für Allgemeine Neurologie, Arbeitsgruppe Meuth zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf 3 Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung eine/n

Naturwissenschaftliche Promotionsstelle (w/m)
Kennziffer 10434

teilzeitbeschäftigt mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit 
Verg. je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L E13

Projektbeschreibung:
Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Interaktion des Gerinnungssystems und des Immunsystems im Rahmen von Autoimmunerkrankungen. Hierbei besteht langjährige Erfahrung in der Erforschung der Pathogenese der Multiplen Sklerose, einer Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems. Wir und andere Arbeitsgruppen konnten bereits zeigen, dass sowohl zelluläre Komponenten (z.B. Thrombozyten) als auch lösliche Signalwege (Bradykinen, Fibrin) der Blutgerinnung einen wichtigen Einfluss auf das Immunsystem ausüben (s. u. Göbel et al. 2011 Journal of Autoimmunity; Langer et al. 2012, Circulation Research; Engelmann, Massberg 2013, Nat Rev Immunol).
Ziel der ausgeschriebenen Doktorarbeit ist es, auf Basis der bisher gewonnenen Kenntnisse die Rolle des Gerinnungssystems im Kontext der Multiplen Sklerose und deren Tiermodell, der entzündlichen autoimmunen Enzephalomyelitis (EAE) zu untersuchen.
Den Bewerber erwartet ein motiviertes Team mit der Möglichkeit einen entscheidenden Beitrag für eine innovative wissenschaftlich und klinisch bedeutende Fragestellung zu leisten.

Anforderungen:
  • Master-Hochschulabschluss in Biologie oder einem verwandten Fach
  • Interesse an immunologischen Fragestellungen
  • überdurchschnittliches Engagement und Teamgeist
  • sehr gute Computerkenntnisse
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • wünschenswert sind praktische Laborerfahrungen mit den ausgewiesenen Techniken

Verwendete Techniken / Aufgaben: 
  • Zellkultur – Primäre Zellkultur, Zelllinien
  • Molekularbiologie – RNA- und DNA Extraktion, quantitative Real-time RT-PCR, Western Blot
  • Analyse von Immunantworten mittels ELISA, MACS, FACS
  • Arbeit mit Mäusen – u.a. Isolation von Primärzellen z.B. aus Milz, Lymphknoten, Knochenmark und Gehirn
  • Immunhistologische Färbungen
  • klinische Beobachtung der Tiere während der Experimentellen Autoimmunen Enzephalomyelitis (u.a. Rotarod)
  • eigenständige Versuchsplanung
  • Datenanalyse
  • Präsentation der Forschungsergebnisse auf wissenschaftlichen Kongressen und Verfassen von Publikationen

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Diese und weitere Stellenausschreibungen des UKM finden Sie unter: www.karriere.ukmuenster.de
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
Senden Sie bitte Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer bis zum 6.1.2016.

Kontaktdaten


Kontakt für Bewerbungen
Verwaltung des Universitätsklinikums Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D5, 48149 Münster oder bewerbung@ukmuenster.de .

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
48149 Münster
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Humanmedizin
JETZT BEWERBEN

Über Universitätsklinikum Münster

Die Medizinische Fakultät der Universität Münster zählt zu den größten und forschungsintensivsten in Deutschland. Klare Schwerpunkte, eine hohe Innovationskraft und die enge Bindung zum Universitätsklinikum Münster (UKM) – sie schaffen hier den Nährboden für neue Forschungserfolge. Damit diese Erfolge wachsen können, zählen wir...

Mehr über die Universitätsklinikum Münster

Ähnliche Jobs

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: