Naturwissenschaftliche(n) Doktorandin/den

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen:

Für die Klinik für Neurologie, Department für Allgemeine Neurologie, Laborgebäude ICB, zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet  auf 1 Jahr mit der Möglichkeit der Verlängerung eine/n

Naturwissenschaftliche(n) Doktorandin/den
Fachrichtung Biologie, Biochemie, Humanmedizin oder Life Sciences
Kennziffer 11088

Teilzeitbeschäftigt mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
Verg. je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L E 13

Unser Themengebiet (AG PD Dr. rer. nat. Nicholas Schwab) umfasst entzündliche Erkrankungen des zentralen Nervensystems, speziell die Multiple Sklerose. In enger klinischer Zusammenarbeit mit der Abteilung für Allgemeine Neurologie des Universitätsklinikums Münster (Direktor Prof. Dr. med. Heinz Wiendl) arbeiten wir an der Pathogenese sowie der Behandlung dieser chronischen Autoimmunerkrankung.

Für das ausgeschriebene Projekt soll untersucht werden, wie Umweltfaktoren (besonders die Sonneneinstrahlung / UV-Strahlung) immunologische Prozesse beeinflussen kann, weil bekannt ist, dass z.B. Multiple Sklerose in Gegenden mit geringerer Sonneneinstrahlung gehäuft auftritt. Diese Prozesse, aber auch der potentielle Einfluss von Vitamin D, sollen hauptsächlich im Tiermodell untersucht werden. Im weiteren Verlauf des Projektes werden die im Tiermodell gewonnenen Erkenntnisse im humanen System untersucht sowohl in Zellkulturmodellen, aber auch mit Biomaterialien von gesunden Spendern und Patienten der neurologischen Klinik.

Das Projekt umfasst auch eine innovative klinische „proof-of-concept“ Studie mit MS-Patienten, in denen der Einfluss von UV-Strahlung und Vitamin D genauer untersucht werden sollen und korreliert werden mit klinischen Parametern wie z.B. Magnetresonanztomographie, die in Zusammenarbeit mit ärztlichen Mitarbeitern der Klinik durchgeführt wird.

Methodisch ist das Projekt sehr breit aufgestellt und umfasst z.B. Durchflusszytometrie, quantitative Realtime-PCR, Histologie, Adhäsion/Zellmigration, und Signaltransduktionswege/Western-Blot. Letztlich sollen also in diesem Projekt grundlegende Fragestellungen sowie angewandte klinische Themen in eigenständiger Laborarbeit in Gänze bearbeitet und veröffentlicht werden.

Wir bieten Ihnen:
  • Ein anspruchsvolles und vielfältiges Aufgabengebiet: praktische Laborarbeit von Etablierung bis Anwendung verschiedenster zellbiologischer Methoden; Analyse, Aufbereitung, Präsentation und Veröffentlichung der erhobenen wissenschaftlichen Daten
  • Die Möglichkeit sich in einem kollegialem Umfeld weiterzubilden und eigenständig zu entfalten
  • Eine systematische Einarbeitung in die neuesten Techniken auf dem Gebiet der Zell-, Immun- und Molekularbiologie

Wir erwarten:
  • Eine abgeschlossenes Hochschulstudium in den Fächern Biologie, Biomedizin, Biochemie, Medizin oder Pharmazie
  • Ein hohes Maß an Motivation, Eigenverantwortung und Engagement
  • Überdurchschnittliche Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Zellbiologie/Zellkultur, Immunologie/Neurologie, Molekularbiologie, Durchflusszytometrie, mit Tierexperimenten sowie Immunhistochemie sind von Vorteil
Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Gewünschter Bewerbungszugang:
Senden Sie bitte Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer bis zum 12.05.2016.
Kontakt für Bewerbungen
Verwaltung des Universitätsklinikums Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D5, 48149 Münster oder bewerbung@ukmuenster.de
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 11088

Über Universitätsklinikum Münster

Die Medizinische Fakultät der Universität Münster zählt zu den größten und forschungsintensivsten in Deutschland. Klare Schwerpunkte, eine hohe Innovationskraft und die enge Bindung zum Universitätsklinikum Münster (UKM) – sie schaffen hier den Nährboden für neue Forschungserfolge. Damit diese Erfolge wachsen können, zählen wir...

Mehr über die Universitätsklinikum Münster

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: