Naturwissenschaftlicher Doktorand (w/m)

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen:

Für das Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf 2 Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung eine/n

Naturwissenschaftliche/r Doktorand/in
(Biologie, Biochemie, Biowissenschaften oder vergleichbares Studium)
Kennziffer 9724

Teilzeitbeschäftigung mit 65% der wöchentlichen Arbeitszeit
Verg. je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L E13

Innerhalb des vom IMF (Innovative Medizinische Forschung) geförderten Projektes „Charakterisierung der CCR7-induzierten Reorganisation des Aktinzellskeletts bei der Migration und Invasion des duktalen Adenokarzinoms des Pankreas“ liegt unser Fokus auf der Untersuchung der molekularen Mechanismen, die durch den Chemokinrezeptor CCR7 in Pankreaskarzinomzellen reguliert werden und in die Zellmigration und die Metastasierung des Pankreaskarzinoms involviert sind. Das Verständnis dieser Vorgänge soll es ermöglichen, therapeutische Angriffspunkte zu identifizieren, die bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms, eine der aggressivsten Krebserkrankungen überhaupt, von großem Nutzen wären.

Wir suchen eine/n zuverlässigen, engagierten Mitarbeiter/in mit der Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten im Team. Erwartet werden molekular- und zellbiologische Kenntnisse und ein ausgeprägtes Interesse an onkologischen Fragestellungen. Das Methodenspektrum umfasst die Kultivierung von humanen Pankreaskarzinomzellen, Migrations- und Invasionsassays, RNA- und Proteinisolierungen, Immunhistochemie,  Real-Time PCRs, ELISAs und Western-Blots. Vorkenntnisse sowie praktische Erfahrung in diesen Techniken wären daher wünschenswert.

Wir bieten Ihnen eine gute Betreuung und Einarbeitung, gut ausgestattete Labore und ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen, dynamischen Team an der Schnittstelle zwischen Tumorforschung und diagnostischer Patientenversorgung. Eine Publikation der erzielten Forschungsergebnisse ist möglich und ausdrücklich erwünscht.

Bei Rückfragen steht Ihnen Dr. Jan Sperveslage unter der Tel. 0251 83-55451,
E-Mail: jan.sperveslage@ukmuenster.de oder Herr Dr. Dr. Konrad Steinestel unter der
Tel. 0251 83- 52645, E-Mail: konrad.steinestel@ukmuenster.de, zur Verfügung.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
Senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer bis zum 31.8.2015 per Post oder per Mail
Kontakt für Bewerbungen
Verwaltung des Universitätsklinikums Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D5, 48149 Münster oder bewerbung@ukmuenster.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 9725

Über Universitätsklinikum Münster

Die Medizinische Fakultät der Universität Münster zählt zu den größten und forschungsintensivsten in Deutschland. Klare Schwerpunkte, eine hohe Innovationskraft und die enge Bindung zum Universitätsklinikum Münster (UKM) – sie schaffen hier den Nährboden für neue Forschungserfolge. Damit diese Erfolge wachsen können, zählen wir...

Mehr über die Universitätsklinikum Münster

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: