Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Regulation und Funktionsweise alternativer Spleißfaktoren in Pflanzen

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Promotionsstelle: Regulation und Funktionsweise alternativer Spleißfaktoren in Pflanzen

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Promotionsstelle zur Thematik der Regulation und Funktionsweise alternativer Spleißfaktoren in Pflanzen in der Forschungsgruppe Wachter am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP) in Tübingen zu besetzen.
Unsere Gruppe ist primär an der Regulation und funktionellen Bedeutung von alternativem Spleißen in Pflanzen interessiert. Wir verwenden transkriptomweite Spleißmusteranalysen in Verbindung mit detaillierten, mechanistischen Studien der Spleißregulation um die Funktionen dieses weitverbreiteten, genregulatorischen Mechanismus in der pflanzlichen Entwicklung und Stressantwort zu verstehen. Methodisch kommen dabei vor allem RNA-Sequenzierungen, in vivo Spleißassays, RNA/Protein- und Protein/Protein- in vitro und in vivo Interaktionsstudien, Proteinlokalisierungsexperimente und die Herstellung und physiologische Analyse von Pflanzenmutanten zum Einsatz. Der Großteil unserer Arbeiten wird an dem Modellorganismus Arabidopsis thaliana durchgeführt.

In unseren vorherigen Arbeiten konnten wir zeigen, dass Polypyrimidin-Trakt-bindende Proteine (PTBs) wichtige Regulatoren des alternativen Spleißens in Arabidopsis thaliana sind. Aufbauend auf diesen Befunden sollen im Rahmen dieses Promotionsprojektes die Regulation der PTBs sowie deren Funktionsweise näher untersucht werden. Neben der Identifikation von Interaktionspartnern sollen zuvor ermittelte Kandidaten in Hinblick auf ihr regulatorisches Potenzial charakterisiert werden. In einem weiteren Projekt werden Spleißfaktoren, für die wir eine antagonistische Wirkung zur PTB-vermittelten Spleißregulation nachweisen konnten, hinsichtlich ihrer transkriptomweiten Spleißfunktionen und -mechanismen untersucht. Diese Arbeiten zielen auf ein besseres Verständnis der komplexen Spleißregulation sowie deren physiologischen Bedeutung ab. Um weitere Informationen zu unseren Forschungsprojekten sowie einen Überblick unserer Veröffentlichungen zu erlangen, besuchen Sie bitte unsere Internetseite:

http://www.zmbp.uni-tuebingen.de/GeneralGenetics/ResearchGroups/wachter

Bewerber/innen müssen einen Master- oder Diplomabschluss in Biologie oder einem verwandten Fach aufweisen und großes Interesse an der Grundlagenforschung mitbringen. Des Weiteren wird Erfahrung in der RNA-Forschung oder pflanzlichen Molekularbiologie erwartet. Die Forschungsarbeiten werden von einem exzellenten Forschungsumfeld, modernster Ausstattung und zentrale Einheiten im ZMBP-Neubau sowie einem begleitenden Graduiertenprogramm am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen profitieren. Die Bezahlung erfolgt nach TV-L E13 (65%) und wird für mindestens drei Jahre zur Verfügung gestellt.

Bewerbungen sollen ein Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, gegebenenfalls Publikationsliste sowie Namen und Kontaktdaten von zwei Referenzen einschließen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per e-mail an awachter@zmbp.uni-tuebingen.de (Dr. Andreas Wachter).

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
per e-mail an awachter@zmbp.uni-tuebingen.de
Kontakt für Bewerbungen
Dr. Andreas Wachter, awachter@zmbp.uni-tuebingen.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Baden-Württemberg)
Arbeitsort
72076 Tübingen
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences
JETZT BEWERBEN