Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Einfluss des pulmonalen Mikrobioms auf die Entstehung von Entzündung und Neoplasie

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Stellenausschreibung der Universität des Saarlandes In der Medizinischen Fakultät, Bereich Klinische Medizin, ist in der Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie folgender Arbeitsplatz zu besetzen: 

Gesucht wird eine/ ein: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dienstort: Homburg/Saar
Einstellung ab: frühestmöglich
Beschäftigungsumfang: 50 % der tariflichen Arbeitszeit
Beschäftigungsdauer: 2 Jahre 

Einfluss des pulmonalen Mikrobioms auf die Entstehung von Entzündung und Neoplasie.  Im Rahmen eines Drittmittel geförderten Projekts wird eine hoch motivierte wiss. Mitarbeiterin bzw. ein hochmotivierter wiss. Mitarbeiter zur Analyse der Interaktion zwischen Mikoorganismen und pathologischen Prozessen wie Entzündung oder Neoplasie gesucht. Die Arbeit beinhaltet die Untersuchung molekularer bzw. immunologischer Mechanismen, die der Entzündung bzw. Tumorgenese zugrunde liege. Die Fragestellung soll mit Hilfe von in vitro Zellkulturmodellen und präklinischen Studien bearbeitet werden.  Es wird Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (z.B. Promotion) gegeben.      

Einstellungsvoraussetzungen: zwingende Einstellungsvoraussetzungen sind  Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in Biologie, Biochemie, Pharmazie  oder verwandten Gebieten.

Bewerberinnen / Bewerber mit folgenden Qualifikationsmerkmalen werden bevorzugt: Die Kandidatin bzw. der Kandidat hat idealer Weise während ihres/seines Studiums bereits Expertise in molekularbiologischen und immunologischen Arbeitsweisen gewonnen und ist zu tierexperimentellen Arbeiten bereit. Wir erwarten ein hohes Maß an Eigenmotivation, Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten und Teamfähigkeit.  

Das Beschäftigungsverhältnis wird sich nach dem TV-L richten. 

Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Schriftliche Bewerbungen werden bis 07.04.2016 unter Angabe der Kennziffer W1054 erbeten an:  

Universität des Saarlandes
Medizinische Fakultät
Herr Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Robert Bals
Fachrichtung Pneumologie  Gebäude 91    66424 Homburg 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn PD Dr. Christoph Beisswenger unter 06841- 1647915 oder Christoph.Beisswenger@uks.de. 

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.Ä.  

Saarbrücken, 18.03.2016 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Schriftliche Bewerbungen. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.Ä.  
Kontakt für Bewerbungen
Schriftliche Bewerbungen werden bis 07.04.2016 unter Angabe der Kennziffer W1054 erbeten an:  

Universität des Saarlandes
Medizinische Fakultät
Herr Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Robert Bals
Fachrichtung Pneumologie 
Gebäude 91   
66424 Homburg 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn PD Dr. Christoph Beisswenger unter 06841- 1647915 oder Christoph.Beisswenger@uks.de. 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Saarland)
Arbeitsort
66424 Homburg / Saar
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences
JETZT BEWERBEN