Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter auf dem Gebiet der Molekularen Zellphysiologie (Doktorandinnen / Doktoranden)

Am Fachbereich Medizin, Institut für Physiologie und Pathophysiologie, Abteilung Molekulare Zellphysiologie, AG Prof. Dr. Sven Bogdan, sind zum 01.08.2017 befristet auf 3 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, fünf Teilzeitstellen (jeweils 65 % der regelmäßigen Arbeitszeit) für


Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter
auf dem Gebiet der Molekularen Zellphysiologie

(Doktorandinnen / Doktoranden)


zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.
Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.
Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre. Das zentrale Forschungsinteresse der Arbeitsgruppe liegt in der Untersuchung der molekularen Mechanismen der Aktin-Dynamik im physiologischen Kontext eines multizellulären Organismus. Die im Aufbau befindliche Arbeitsgruppe verbindet in ihren experimentellen Strategien die Drosophila Genetik gleichermaßen mit der Biochemie und Zellbiologie sowie hochauflösenden, bildgebenden Techniken (SDM, SIM, CLSM, Light-sheet-Mikroskopie). Im Rahmen der Promotionsarbeit sollen neue Aktin-Regulatoren und Rezeptoren während der gerichteten Einzel- und kollektiven Zellmigration in Drosophila untersucht werden.
Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in einer biomedizinischen Fachrichtung. Idealerweise bestehen schon Erfahrungen mit der Drosophila Genetik, Konfokal-Mikroskopie sowie zellbiologischen und molekularbiologischen Arbeiten.
Die Philipps-Universität unterstützt die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern im Rahmen verschiedener Beratungsformate, z. B. durch die Graduiertenschule des GRK2213, die Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.
Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.
 
Bewerbungsunterlagen (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Kopien relevanter Zeugnisse) sind bis zum 28.04.2017 ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer fb20-0048-wmz-2017 an sven.bogdan@staff.uni-marburg.de zu senden.
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
Bewerbungsunterlagen (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Kopien relevanter Zeugnisse) sind bis zum 28.04.2017 ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer fb20-0048-wmz-2017 an sven.bogdan@staff.uni-marburg.de zu senden.
Kontakt für Bewerbungen
Bewerbungsunterlagen (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Kopien relevanter Zeugnisse) sind bis zum 28.04.2017 ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer fb20-0048-wmz-2017 an sven.bogdan@staff.uni-marburg.de zu senden.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg

Mehr über die Philipps-Universität Marburg

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: