Wissenschaftlicher Mitarbeiter/in im Bereich Biologiedidaktik

Im Fachbereich Biologie/Chemie, Abteilung Biologiedidaktik, ist zum 1. Oktober 2017 oder später die Stelle einer/eines
 
wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 60 %)

befristet für maximal drei Jahre zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
  • Entwicklung und Durchführung eines Forschungsprojekts zur Erklärung von Verhaltensabsichten im Kontext des nachhaltigen Konsums bei jungen Menschen (mit dem Ziel der Promotion)
  • Mitwirkung in der biologiedidaktischen Lehre in einem Umfang von bis zu 2 Semesterwochenstunden
  • Mitwirkung in der Erstellung eines Drittmittel-Verbundantrags der Universitäts-Profillinie „Mensch-Umwelt-Netzwerke“
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung Biologie (M.Sc., M.Ed. oder vergleichbar) oder Psychologie
  • Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse an Fragestellungen zur Erklärung nachhaltiger Konsummuster und weiterer Umweltschutzbereitschaften
Idealerweise verfügen Sie über:
  • Erfahrungen in interdisziplinären Forschungsprojekten
  • Kenntnisse in gängigen theoretischen Ansätzen umweltpsychologischer Forschung
  • Erfahrungen mit Methoden der empirischen Sozialforschung (qualitativ/quantitativ)
  • Erfahrungen in international vergleichenden Forschungsansätzen sowie Kenntnisse einer entsprechenden weiteren Fremdsprache
Wir bieten Ihnen:
  • Ein interdisziplinäres und dynamisches Forschungsumfeld
  • Mitarbeit in einem motivierten und aufgeschlossenen Team
  • Mitarbeit in der Profillinie „Mensch-Umwelt-Netzwerke“ der Universität Osnabrück
Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer MUN  bis zum 15. August 2017 per E-Mail in einer pdf-Datei an den Dekan des Fachbereichs Biologie/Chemie der Universität Osnabrück (bewerbung@biologie.uni-osnabrueck.de).
Auskünfte zur Stellenausschreibung erteilt Frau Prof. Dr. Susanne Menzel unter menzel@biologie.uni-osnabrueck.de.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Kontakt für Bewerbungen
E-Mail: bewerbung @biologie.uni-osnabrueck.de

Auskünfte zur Stellenausschreibung erteilt Frau Prof. Dr. Susanne Menzel, E-Mail menzel@biologie.uni-osnabrueck.de.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 141/2017

Über Universität Osnabrück

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: