Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Masterarbeit Biologie / Biotechnologie Identifizierung potentieller zielgerichteter Therapien für das urotheliale Harnblasenkarzinom

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Masterarbeit Biologie / Biotechnologie
Thema: Identifizierung potentieller zielgerichteter
Therapien für das urotheliale Harnblasenkarzinom

Das Urothelkarzinom der Harnblase ist die häufigste Krebserkrankung des Urogenitaltraktes weltweit und lässt sich vereinfacht in zwei histopa-thologische Erscheinungsformen einteilen: durch ein papillär-exophytisches, nicht-invasives Wachstum und FGFR3-Alterationen cha-rakterisierten Subtypen mit guter Prognose sowie invasive, solide Tumo-ren mit TP53-Mutationen, die sich aus High-grade-intraurothelialen Neo-plasien - Carcinomata in situ (CIS) - entwickeln und einen ungünstigen Krankheitsverlauf aufweisen. Die derzeitige Therapie des Harnblasenkar-zinoms, inklusive des CIS, basiert ausschließlich auf unspezifischen, zum Teil mit starken Nebenwirkungen behafteten Behandlungsmöglichkeiten und führt in einem signifikanten Anteil der Fälle zum Rezidiv. Daher ist die Entwicklung effektiver, nebenwirkungsarmer Therapien zur Behandlung des Harnblasenkarzinoms ein aktuelles Hauptanliegen der Harnblasenfor-schung.
Im Rahmen des Projektes sollen in einer Masterarbeit potentielle zielge-richtete Therapiemöglichkeiten für das Urothelkarzinom der Harnblase identifiziert werden. Hierbei kommen insbesondere molekularbiologische (Isolation von Nukleinsäuren aus humanem Gewebe und Zelllinien, Gen-expressionsanalysen mittels Real-Time PCR) proteinchemische (Western-Blot, Immunhistochemie) sowie zellbiologische Methoden (Transfektion humaner Zelllinien, in vitro-Drug-Assays etc.) zum Einsatz.
Über uns:
Wir bieten Ihnen eine Ausbildung in der Anwendung moderner molekular-biologischer Techniken, ein angenehmes Arbeitsklima und die aktive Mit-arbeit an Forschungsprojekten in einer renommierten Arbeitsgruppe im Bereich der Tumorforschung.
Voraussetzungen:
Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein Studium der Biologie/Biotechnologie mit guten Noten, Engagement und Selbständigkeit sowie Spaß an theoretischer und praktischer Arbeit. Praktische Vorkenntnisse, insbesondere in der Kultur humaner Zelllinien, sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.
Bewerbung:
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung per E-mail an: sgarczyk@ukaachen.de oder pathologie@ukaachen.de
Arbeitsbeginn: ab Oktober 2016
Fachliche Fragen können an sgarczyk@ukaachen.de gerichtet werden.

 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
"Dr. Stefan Garczyk
AG Uropathologie, Pathologie
Uniklinik RWTH Aachen
sgarczyk@ukaachen.de

 
Kontakt für Bewerbungen
"Dr. Stefan Garczyk
AG Uropathologie, Pathologie
Uniklinik RWTH Aachen
sgarczyk@ukaachen.de
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Diplom- & Masterarbeit
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
52074 Aachen
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Biotechnologie