Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Naturwissenschaftler als Doktorand - Forschungsgruppe Experimentelle Pneumologie (m/w)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das Forschungszentrum Borstel ist ein international agierendes, von Bund und Län­dern finanziertes Wissenschaftsunternehmen mit 550 Beschäftigten. Unsere zentrale Aufgabe ist die Forschung und Patientenversorgung auf dem Gebiet der Atemwegs­krankheiten. Wir betreiben sowohl Infrastrukturen der Grundlagenforschung als auch eine Medizinische Klinik. Wir haben ein Ziel: bestehende Methoden zur Erkennung, Vermeidung und Behandlung von Lungenerkrankungen zu verbessern und neue, innovative Therapieansätze zu entwickeln.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Forschungsgruppe Experimentelle Pneumologie eine/n

Doktoranden (m/w)

befristet auf 3 Jahre.
Ihre Aufgaben:
Der enorme Anstieg der Prävalenz von Allergien und Autoimmunerkrankungen vor allem in den Industrieländern führt zu einer steigenden sozio-ökonomischen Bedeutung dieser chronischen Erkrankungen. Trotz intensiver Forschung auf diesem Bereich bildet oft die systemische Immunsuppression die Grundlage der Therapie. Die Entwicklung neuen Therapiestrategien und Suche nach neuen the­rapeutisch relevanten Zielstrukturen sind die Ziele des von der DFG geförderten Graduierten Kollegs GRK1727 (Modulation der Autoimmunität). Ein Teilprojekt des GRK1727 widmet sich den möglichen immuntherapeutischen Effekten mono­klonaler Antikörper gegen das Membranprotein CD37. Modulation der B-Zellfunk­tion durch CD37-spezifische Antikörper und deren Effekte auf die zelluläre und humorale Immunantwort bilden die Untersuchungsschwerpunkte des Projekts.
Ihre Qualifikation:
  • Master/Diplom in einem naturwissenschaftlichen Fach (Biochemie, Chemie, Biologie etc.)
  • Erfahrung mit zellbiologischen und immunologischen Methoden (z.B. primäre Zellkultur, Immunfluoreszenz, Durchflusszytometrie) und molekularbiologische Methoden (z.B. q-RT-PCR, Gen-Expressionsanalysen)
Wir bieten Ihnen:
  • Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag TVöD-VKA für eine 65%-Stelle sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Eine strukturierte Doktorandenausbildung im Rahmen des GRK1727 und der Borstel Biomedical Research School
  • Einen modernen Arbeitsplatz vor den Toren Hamburgs
  • Eine betriebliche Kindertagesstätte
Das Forschungszentrum Borstel hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen besonders in verantwortlichen Positionen zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Zudem ist das FZB ist für das audit „beruf und familie“ zertifiziert und fördert gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Schwerbehinderte werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für erste vertrauliche Informationen steht Dr. Z. Orinska unter zorinska@fz-borstel.de zur Verfügung.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per Email mit max. 3 MB bis zum 15.12.2015 an das
Forschungszentrum Borstel
Personalmanagement
Stichwort Doktorand 204
E-Mail: Personalmanagement@fz-borstel.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: Doktorand 204
JETZT BEWERBEN