Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Post-Doc Immunologie

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das IUF – Leibniz‐Institut für umweltmedizinische Forschung mit Sitz in Düsseldorf und 130 MitarbeiterInnen widmet sich der präventivmedizinischen Erforschung molekularer Mechanismen, über die Umweltfaktoren die menschliche Gesundheit stören.
 Innerhalb der AG Esser ist ab sofort befristet die Stelle einer/s
 
Post-Docs (Immunologie)
 
zu besetzen.
 
In einem von der DFG geförderten Projekt sollen Sie die Rolle des Arylhydrocarbonrezeptors für Immunzellen in der Haut im Mausmodell untersuchen.
 
Das Projekt
Die Epidermis besteht aus strukturgebenden Keratinozyten, die eng mit Immunzellen und Melanozyten vernetzt sind. Faktoren aus der Umwelt, z.B. niedermolekulare chemische Substanzen oder UV-Strahlung, wirken auf die Haut und das epidermale Immunsystem und können so zu der Entstehung von allergischen Haut-Reaktionen, veränderten Wundheilungsprozessen oder auch UV-induziertem Hautkrebs führen. Sensor vieler niedermolekularer Chemikalien und UV-Strahlung ist der Arylhydrocarbonrezeptor (AhR). Der AhR vermittelt chemische Signale in die Zelle und löst dort in zellspezifischer Weise Anpassungsreaktionen aus. Im hier beantragten Projekt wollen näher untersuchen wie der Signalweg des AhR in der Maus die Homöostase und Funktion von invarianten gd T Zellen der Epidermis beeinflusst. Wir wollen damit wichtige Erkenntnisse gewinnen, inwiefern die Barrierefunktion und Immunregulation durch gd T Zellen über das AhR-Signalsystem gestärkt bzw. beeinflusst werden kann.
 
Ihr Profil
Gesucht wird ein/e promovierte/r Mitarbeiter/in mit nachweislich profunden Kenntnissen in Immunologie, z.B. durch einschlägige Promotion. Sie sollten Freude an wissenschaftlicher Arbeit, Ehrgeiz und die Fähigkeit zum kritisch-analytischen Denken mitbringen.
Weiterhin arbeiten Sie selbstständig, genau und zuverlässig, kommunikativ und können sich gut in ein Team einpassen. Methodisch sollten Sie mit Durchflußzytometrie, Immunhistochemie, Zellkultur, molekularbiologischen Techniken und Tierversuchen vertraut sein. FELASA B Schein und Erfahrungen mit Immunologie der Haut sind ein Plus. Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir voraus.
 
Wir bieten
Ein hochinteressantes Projekt im Bereich der Immunologie, ein nettes Team, Raum für eigene Ideen, Unterstützung Ihrer Karrierepläne. Interdisziplinarität und die Vorteile eines Leibniz-Institutes.
Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für die Beschäftigten der Länder (TV‐L); die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV‐L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 100%. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option der Verlängerung.
 
 
 
 
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung (Lebenslauf, Zeugnisse, zwei Referenzschreiben) mit einem Motivationsschreiben vorzugsweise elektronisch (bitte in einem .pdf File mit weniger als 5 MB) bis zum 15. Februar 2015. Die Unterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte nennen Sie das Kennwort in der Betreffzeile Ihrer Mail.


 
Kontakt für Bewerbungen
Prof. Dr. rer. nat. Charlotte Esser
IUF
Auf´m Hennekamp 50
40225 Düsseldorf
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Postdoc
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
40225 Düsseldorf
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences
JETZT BEWERBEN