Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Naturwissenschaftler, Biowissenschaftler als Netzwerkmanager (w/m) eines Kooperationsnetzwerkes

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das glyconet Berlin Brandenburg (glyconet BB) ist ein mit GRW-Mitteln des Landes Brandenburg gefördertes Netzwerk, das gegenwärtig aus 20 Mitgliedern (12 forschende klein- und mittelständische Unternehmen und 8 Forschungseinrichtungen) besteht.
Strategisches Ziel des Netzwerkes ist die Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren im Bereich Glykobiologie und Glykobiotechnologie und deren rasche Überführung in den Markt. Damit sollen das Wirtschaftswachstum in der Region gestärkt und die Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie der Aufbau neuer überregionaler und internationaler Kooperationen unterstützt werden. Die Geschäftsstelle des Netzwerks ist am Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie in Potsdam-Golm angesiedelt.

Zur Herstellung der operativen Arbeitsfähigkeit der Geschäftsstelle sucht das Netzwerk zum nächstmöglichen Termin eine/n

 
Netzwerkmanager/in
eines Kooperationsnetzwerkes in den Life Sciences

Aufgaben
 
  • Koordination der Netzwerkaktivitäten gemäß der Arbeitsplanung des Netzwerks, der ihr zugrunde liegenden Beschlüsse des Vorstandes bei Berücksichtigung der Masterplanung des Clusters Gesundheitswirtschaft
  • Unterstützung der nachhaltigen Entwicklung des Netzwerks durch Akquisition weiterer Mitglieder
  • Proaktive Akquisition von zusätzlichen Fördermitteln für Netzwerkaktivitäten
  • Organisation des Informationsaustauschs zwischen den Netzwerkmitgliedern sowie zwischen dem Netzwerk und dem Fördermittelgeber sowie dem Handlungsfeldmanagement Biotechnologie/Pharma in Berlin-Brandenburg
  • Unterstützung bei der Initiierung und Etablierung von FuE-Projekten
  • Organisation der Öffentlichkeits- und Marketingaktivitäten des Netzwerks gemäß der Förderrahmenbedingungen
  • Organisation und Controlling des Fördermitteleinsatzes gemäß der Vorgaben des Vorstandes und der Förderrahmenbedingungen
  • Initiierung und Moderation der internationalen Zusammenarbeit des Netzwerks mit Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Plattformen und anderen Netzwerken

Anforderungen/Qualifikation:
 
  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in den Biowissenschaften
  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung in einem biotechnologisch oder pharmazeutisch ausgerichteten Unternehmen oder ggf. Forschungseinrichtung
  • Erfahrung im Projektmanagement bzw. in der strategischen Projektentwicklung, zusätzliche Erfahrungen im Business Development wären von Vorteil
  • Kenntnis der einschlägigen regionalen, nationalen sowie europäischen Programme zur Förderung von Forschung und Entwicklung und eigene Erfahrung in der Beantragung öffentlicher Fördermittel
  • Kenntnis von Akteuren und Expertisen in den Life Sciences der Hauptstadtregion wären von Vorteil
  • Aufgeschlossenes, souveränes und überzeugendes Auftreten sowie gute Kommunikationsfähigkeit sind Voraussetzung
  • Eigenverantwortliche, strukturierte und konzeptionelle Arbeitsweise sowie Organisationstalent und Teamfähigkeit werden ebenfalls vorausgesetzt
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Internetaffinität und sicherer Umgang mit Standardsoftware Microsoft Office sind notwendig, Erfahrungen im Umgang mit Content Management Systemen wie Drupal, TYPO3 o.ä. wären zusätzlich von Vorteil

Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2018 befristet und kann gemäß der Rahmenbedingungen für die GRW-Netzwerkförderung beim Eintritt in die 2. Förderphase entsprechend verlängert werden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L E13 und ist zunächst auf 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit begrenzt. Die Anhebung auf 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit ist möglich.

Frauen und Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) – ausschließlich per E-Mail und unter Angabe des möglichen Eintrittstermins bis spätestens zum 30. April 2016
Kontakt für Bewerbungen
Dr. Stefan Kubick
Abteilungsleiter „Zellfreie und Zellbasierte Bioproduktion“
Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI),
Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse (IZI-BB) Potsdam-Golm
Am Mühlenberg 13
14476 Potsdam
stefan.kubick@izi-bb.fraunhofer.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Fachkraft
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Brandenburg)
Arbeitsort
14476 Potsdam
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Agrarwissenschaften, Biotechnologie, Chemie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Pharma, Physik
JETZT BEWERBEN