Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Ökotrophologe als Wissenschaftlicher Mitarbeiter - KiESEL-Studie (m/w)

Stellenausschreibung

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnah­men zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheit­lichen Verbraucherschutzes erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

In der Abteilung Exposition des BfR ist in der Fachgruppe „Expositionsschätzung und -standardisierung“ ab dem 30.03.2016 befristet für die Zeit des Mutterschutzes und der sich ggf. anschließenden Elternzeit folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin / Mitarbeiter

- Entgeltgruppe 13 TVöD - Kennziffer: 1397/2016

Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

Aufgaben:

Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen der „KiESEL-Studie“ mit den folgenden Tätigkeiten:

  • Wissenschaftliche Projektorganisation und -koordination
  • Koordinierung der Aktivitäten der Interviewer
  • Datenmanagement
  • Betreuung der Telefonhotline sowie telefonischer Abgleich von Protokollangaben der Be­fragten und eigene Datenerfassung
  • Organisatin von und Teilnahme an Abstimmungstreffen mit einem Beraterkreis und Pro­jektpartnern
  • Feldkontrollen und ggf. Durchführung von Interviews
  • Vorbereitung von nationalen sowie ggf. internationalen Ausschreibungsverfahren
  • Erstellen von Berichten und wissenschaftlichen Publikationen zu Methoden und Ergebnis­sen der Studie

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Ökotrophologie/Ernährungswissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung, Promotion erwünscht
  • Sehr gute Kenntnisse der Methodik von Verzehrserhebungen
  • Berufserfahrung in der Planung und Durchführung von Querschnittsstudien
  • Kenntnisse der Methodik der Expositionsschätzung bei Verbrauchern
  • Praktische Erfahrungen in der Betreuung und Ausschreibung von Projekten sowie der Or­ganisation von Workshops
  • Praktische Erfahrungen bei der Erstellung von wissenschaftlichen Präsentationen, Projekt­berichten und Publikationen
  • Sehr gute Fähigkeiten im Umgang mit Datenbanken und statistischer Software
  • Führerschein der Klasse B
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich
  • Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen werden vorausgesetzt

Der Dienstort ist Berlin.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Dr. Oliver Lindtner (Tel.: 030 18412-3914).

Bewerbungsverfahren

Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 10. Februar 2016 über unser Online-System:

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Jaszczuk (Tel.: 030 18412-4808) gerne zur Verfügung.

Sofern Sie sich nicht online bewerben können, verweisen wir auf den Weg der postalischen Bewerbung unter Angabe der jeweiligen Kennziffer (Bundesinstitut für Risikobewertung, Per­sonalreferat - 11.17 -, Max-Dohrn-Str. 8-10, 10589 Berlin).

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 1397/2016