Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorand/in - Endogene Signale bei der pflanzlichen Pathogenabwehr 2015/2724

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das Helmholtz Zentrum München ist Mitglied einer der europaweit führenden Forschungsorganisationen - der Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V. Ziel unserer Forschung ist es, Gesundheitsrisiken für Mensch und Umwelt frühzeitig zu erkennen, Mechanismen der Krankheitsentstehung zu entschlüsseln und Konzepte zur Prävention und Therapie von Erkrankungen zu entwickeln.

Die Aufklärung von Abwehrmechanismen von Pflanzen gegen Pathogene ist für die Sicherstellung unserer Ernährung von größter Bedeutung. Die Gruppe ''Molekulare Pflanzenphysiologie'' am Institut für Biochemische Pflanzenpathologie des Helmholtz Zentrums München interessiert besonders der Einfluss von kleinen Molekülen, die als endogene Substanzen pflanzliche Abwehrstrategien beeinflussen. Isoleucinsäure und ihre chemische Modifizierung durch Glucosylierung ist ein kürzlich in unserer Gruppe neu entdecktes Signal. Wir suchen deshalb zur weiteren Entwicklung dieses Projekts eine/n

Doktorand/in - Endogene Signale bei der pflanzlichen Pathogenabwehr 2015/2724

Ihre Aufgaben
  • molekular-genetische Ansätze mit dem Modellsystem Arabidopsis thaliana
  • Pflanze-Pathogen Interaktion
  • chemisch-analytische Untersuchung (z.B. LC-MS) von A. thaliana Mutanten
  • genetische Analyse der endogenen Isoleucinsäure Biosynthese und Perzeption
  • Untersuchung paralleler Mechanismen in Kulturpflanzen
Ihre Qualifikation
  • Master/ Diplom in Biochemie, Biologie oder Chemie oder nah verwandten Fächern
  • Interesse an molekulargenetischen und biochemischen Fragestellungen
  • vorteilhaft ist Erfahrung in der Arbeit mit Pflanzen
  • offene und interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Gruppe
Unser Angebot
  • Tätigkeit in einem innovativen, zukunftsorientierten Forschungszentrum
  • umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Promotionstudium in Biochemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • zunächst für drei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis und eine Vergütung nach TV EntgO Bund (EG 13 50 %)
Das Helmholtz Zentrum München als Träger des Bayerischen Frauenförderpreises sowie des Total E-Quality Zertifikates strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Interessentinnen auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
per E-Mail
Kontakt für Bewerbungen
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bevorzugt per E-Mail an:

PD Dr. Anton Schäffner
E-Mail: schaeffner@helmholtz-muenchen.de
Telefon: 089 3187-2930

Helmholtz Zentrum München
Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Biochemische Pflanzenpathologie
Ingolstädter Landstraße 1
85764 Neuherberg
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Bayern)
Arbeitsort
85764 Oberschleißheim/Neuherberg
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Chemie
JETZT BEWERBEN