Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorand/in in Maus-Genetik

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin ist ein internationales Forschungsinstitut im Bereich der medizinischen Genomforschung. Es ist der Untersuchung von Struktur und Funktion des Genoms des Menschen und anderer Organismen gewidmet und beschäftigt momentan etwa 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
 
Die Abteilung Entwicklungsgenetik (Leitung: Prof. Dr. Bernhard G. Herrmann) sucht eine/n motivierte/n
 
Doktorand/in in Maus-Genetik
(50 % TVöD E13)
Kennziffer: 15-01 H
 
Aufgabengebiet:
Die Abteilung Entwicklungsgenetik erforscht die genetischen Grundlagen der Embryonalentwicklung sowie der nicht-mendelschen Vererbung in der Maus, wobei neueste molekulargenetische und Transgen-Technologien angewendet werden. Die Doktorarbeit ist im Forschungsthema nicht-mendelsche Vererbung durch den t-Haplotyp der Maus angesiedelt und befasst sich mit der Analyse des Distorter/Responder Signalwegs bei der Steuerung der Motilität von Spermien. Dabei werden die Herstellung transgener Mäuse mittels genetischer Manipulation von embryonalen Stammzellen, Embryotransfer sowie molekulargenetische Analysemethoden an Geweben transgener Mäuse erlernt und angewendet.
 
Weitere Informationen zur Forschungsgruppe finden Sie auf der folgenden Internetseite:
http://www.molgen.mpg.de/de/Entwicklungsgenetik
 
Begleitend zur Doktorarbeit besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung zum/r Fachtierarzt/ärztin für Versuchstierkunde. Zudem gehört die Funktion einer/s stellvertretenden Tierschutzbeauftragten des Instituts, nach Erfüllung der Voraussetzungen, zu den Pflichten des/r Doktoranden/in.
 
Voraussetzungen:
Bewerber/innen sollten fundierte Kenntnisse der Molekularbiologie und Genetik besitzen und ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Veterinärmedizin vorweisen können. Solide Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden ebenfalls erwartet.
 
Die Stelle ist ab sofort verfügbar. Die Vertragsdauer ist zunächst auf 3 Jahre befristet und die Vergütung erfolgt nach TVöD E13.
 
Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deswegen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
 
Ihre Bewerbung mit ausführlichem Curriculum Vitae, Zeugnissen und Empfehlungsschreiben (soweit verfügbar) senden Sie bitte elektronisch in Form einer einzigen PDF-Datei unter Nennung der Kennziffer 15-01 H (Ansprechpartnerin: Frau Siegers) an folgende E-Mail-Adresse:
 
job-1501@molgen.mpg.de
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei
Kontakt für Bewerbungen
job-1501@molgen.mpg.de, Prof. Dr. Bernhard G. Herrmann, Frau Christel Siegers

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Berlin)
Arbeitsort
14195 Berlin
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Veterinärmedizin
JETZT BEWERBEN