Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorand/in - Mechanismen der Genregulation durch Nukleare Hormonrezeptoren 2014/2517

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das Helmholtz Zentrum München ist Mitglied einer der europaweit führenden Forschungsorganisationen - der Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V. Ziel unserer Forschung ist es, Gesundheitsrisiken für Mensch und Umwelt frühzeitig zu erkennen, Mechanismen der Krankheitsentstehung zu entschlüsseln und Konzepte zur Prävention und Therapie von Erkrankungen zu entwickeln.

Die Emmy Noether - Nachwuchsgruppe ''Molekulare Endokrinologie'' des Instituts für Diabetes und Adipositas (Dr. Henriette Uhlenhaut) am Helmholtz Zentrum München erforscht die transkriptionelle Kontrolle von Stoffwechselvorgängen durch nukleare Hormonrezeptoren mit Hilfe von molekulargenetischen und genomischen Methoden. Die Gruppe sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Doktorand/in - Mechanismen der Genregulation durch Nukleare Hormonrezeptoren 2014/2517

Ihre Aufgaben
  • eigenständige Entwicklung und Durchführung eines Projektes im Bereich ''Mechanismen der Genregulation durch Nukleare Hormonrezeptoren''
  • phänotypische Analyse von transgenen und Knockout Mäusen
  • Durchführung von molekularbiologischen Experimenten in Zellkultur
  • Erlernen und Etablierung neuester genomischer Methoden und bioinformatischer Datenanalysen (next generation sequencing)
Ihre Qualifikation
  • abgeschlossenes Hochschulstudium - Diplom oder Master in Biologie oder verwandten Lebenswissenschaften
  • Voraussetzung zur Promotion an der Technischen Universität München
  • gute praktische Kenntnisse in Zell- und Molekularbiologie
  • Erfahrung im Umgang mit Versuchstieren erwünscht
  • hohe Teamfähigkeit und die Bereitschaft in einem interdisziplinären Team zu arbeiten
  • Interesse und Motivation einen signifikanten Beitrag zum Forschungsgebiet ''Hormonrezeptorbiologie'' zu leisten
  • gutes Englisch (in Wort und Schrift)
Unser Angebot
  • Tätigkeit in einem innovativen, zukunftsorientierten Unternehmen
  • umfangreiches Fortbildungsangebot
  • zunächst für drei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis und eine Vergütung nach TV EntgO Bund (EG 13 50%)
  • Mitgliedschaft in der internationalen Helmholtz Graduate School Environmental Health (HELENA). http://www.helmholtz-helena.de
Das Helmholtz Zentrum München als Träger des Bayerischen Frauenförderpreises sowie des Total E-Quality Zertifikates strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Interessentinnen auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
über Online-Bewerberfragebogen
Kontakt für Bewerbungen
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-System.

https://fragebogen.candibase.de/helmholtz/mainform.php?param=f0ac6b9020bde1ddfe3adeec409fcd94&&vs=1&intra=0&lang=de

Dr. Henriette Uhlenhaut

Helmholtz Zentrum München
Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Diabetes und Adipositas
Parkring 11-13
85748 Garching

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Bayern)
Arbeitsort
85748 Garching b. München
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences