Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Doktorand/-in (Wissenschaftliche/-r Angestellte/-r Junior)

Unsere I. Medizinische Klinik und Poliklinik heißt Sie im Rahmen eines DFG-geförderten Projektes (B5) im  Rahmen des Sonderforschungsbereiches 841 zum nächstmöglichen Zeitpunkt herzlich willkommen als
 
Doktorand/-in (Wissenschaftliche/-r Angestellte/-r Junior)  
                                                        
Diese Position ist - vorbehaltlich der Mittelfreigabe - mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit vorerst auf ein Jahr befristet zu besetzen. Eine Verlängerung um zwei Jahre ist avisiert. Das Projekt untersucht die T-Zell-Antwort bei Patienten mit autoimmuner Hepatitis. Die Autoimmune Hepatitis ist eine seltene Erkrankung, die unbehandelt zur Leberfibrose und -zirrhose führt. Zentral in der Pathogenese der Erkrankung sind CD4+ Lymphozyten. Ziel des Projektes ist die Identifikation des Autoantigens, gegen das die Entzündungsreaktion gerichtet ist. Es bestehen viele Kooperationen insbesondere mit anderen AGs des SFB 841. Informationen zum Projekt B5 im SFB 841.
 
Es erwartet Sie ein hochmodernes, familienfreundliches UKE - mit vielen Perspektiven!
 
Wir bieten Ihnen günstige Bedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Unterstützung bei der Kinderbetreuung). Außerdem profitieren Sie von umfangreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, zahlreichen Vergünstigungen (z.B. HVV), vielfältigen Sport- und Gesundheitsangeboten und vielem mehr.
 
Sie wollen sich auf Ihre primären Aufgaben konzentrieren? Von hilfreichen Innovationen profitieren? Egal ob Sie Berufseinsteiger sind oder Erfahrung mitbringen - das UKE ist der richtige Arbeitgeber für  Sie.
 
Wir wollen uns gemeinsam weiterentwickeln. Ihre Vorgesetzten stimmen mit Ihnen Ihre Karriereplanung ab, Ihr neues Team unterstützt Sie bei Ihrer Einarbeitung.
 
Ihre Aufgaben:
  • Verarbeitung der Patientenproben, z. B. Aufbereitung von humanen Blut- und Leberlymphozyten und Durchführung der Experimente
  • Untersuchung der Lymphozyten hinsichtlich Phänotyp und Funktion
  • Identifikation des Antigens mit Hilfe einer Peptidbibliothek
  • wissenschaftliche Betreuung von Versuchsanordnungen
  • Dokumentation von Forschungsergebnissen
  • Datenmanagement und -analyse
 
Ihr Profil:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Biologie
  • Erfahrung mit immunologischen und molekularbiologischen Techniken
  • Voraussetzung: Kenntnisse zur routinierten Recherche und Interpretation der englischen Fachliteratur, sehr gute MS Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse
  • Interesse an translationalen wissenschaftlichen Fragestellungen der Immunologie, insbesondere der Leberimmunologie und Autoimmunität
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Koordinations- und Organisationsgeschick, wissenschaftliche Sorgfalt, Freude an der Wissenschaft
 
Ihr Kontakt für Rückfragen: Frau Dr. C. Weiler-Normann per E-Mail: cweiler@uke.de.
 
Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig vom Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
 
Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung, Kzf.: 2015-03/124, per E-Mail an: bewerbung@uke.de (als eine pdf-Datei mit max. 2 MB) oder an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, GB Personal, Recht & Organisation, Recruitment, Martinistr. 52,  20246 Hamburg bis zum 20. April 2015.
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung, Kzf.: 2015-03/124, per E-Mail an: bewerbung@uke.de (als eine pdf-Datei mit max. 2 MB) oder an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, GB Personal, Recht & Organisation, Recruitment, Martinistr. 52, 20246 Hamburg bis zum 20. April 2015.
 
Kontakt für Bewerbungen
Ihr Kontakt für Rückfragen: Frau Dr. C. Weiler-Normann per E-Mail: cweiler@uke.de.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 2015-03/124

Über Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf widmet sich neben der Pflege und Heilung seiner Patienten auch der Forschung und Lehre.

Mehr über die Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: