Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Naturwissenschaftler als Doktorand - ZOOplankton-associated Methane production (ZOOM) (m/w)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Am Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) ist in der Sektion Biologische Meereskunde ab 01. Oktober 2015 eine Teilzeitstelle (30 Wochenstunden) eines/r

Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in (Doktorand/in)

Alternativ kann diese Stelle in Vollzeit (40 Wochenstunden) an einen/e
in der Arbeitsgruppe Umweltmikrobiologie zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L EG 13. Die Stelle ist auf 3 Jahr befristet.
 

Aufgabenstellung
Das IOW ist ein unabhängiges Forschungsinstitut der Leibniz Gemeinschaft, dessen Forschungsschwerpunkt auf Küsten- und Randmeeren, insbesondere der Ostsee, liegt. Die Wissenschaftler/innen der vier Sektionen (Physikalische Ozeanographie, Meereschemie, Biologische Meereskunde und Marine Geologie) arbeiten interdisziplinär im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprogramms und mit Unterstützung einer Arbeitsgruppe zur Entwicklung neuer Messtechniken. Die ausgeschriebene Stelle ist innerhalb eines von der DFG geförderten Projekts angesiedelt: „ZOOplankton-associated Methane production (ZOOM)”

Tätigkeitsbeschreibung
Das DFG-Projekt ZOOM vereinigt Mikrobiologie, Methan-Chemie, Biochemie, und Phyto- wie auch Zooplankton in einem multidisziplinären Ansatz, um die Zooplankton-assoziierte Methanogenese zu untersuchen. Der/die erfolgreiche Kandidat/in wird die Identität, Quantität und Aktivität von Methanogenen in
unterschiedlichen Copepoden-Arten in oxischen pelagischen Ökosystemen der Ostsee untersuchen. Über einen polyphasischen Ansatz werden streng Prozess-orientierte Ergebnisse zweier Sommer-Ausfahrten mit Ergebnissen von fünf saisonal unterschiedlichen Monitoring-Ausfahrten, auf denen Veränderungen der mikrobiellen, Phytoplankton- und Zooplankton-Gemeinschaften sowie Methan-Profile ermittelt werden, kombiniert und ausgewertet. Die Arbeit basiert auf einer Pilot-Studie, welche Zooplankton-assoziierte Methanproduktion im Oberflächenwasser Ostsee während einer Sommer-Planktonblüte indizierte. Chemische Arbeiten werden über einen/e Doktoranden/in bzw. Postdoc durchgeführt, der/die innerhalb dieses Projektes von der Sektion Marine Chemie (Dr. O. Schmale, eine entsprechende Stellenausschreibung des IOW ist veröffentlicht) betreut wird. Der/die erfolgreiche Kanditat/in wird in der Arbeitsgruppe Umweltmikrobiologie des IOW arbeiten. Neben Labortätigkeiten wird der/die erfolgreiche Kanditat/in auf einem Forschungsschiff in einem internationalen Team arbeiten

Voraussetzungen
  • Mit gutem Ergebnis abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium mit dem Schwerpunkt Mikrobiologie oder ein vergleichbares Studium: Diplom oder Master in Bezug auf die Doktoranden/in-Stelle.
  • Erfahrung in der Analyse von Daten zu Metagenomik und Metatranskriptomik und in der Verwendung von aktuellen Programmen zur Auswertung entsprechender Daten sind vorteilhaft

Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung bietet einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in unmittelbarer Nähe der Ostsee. Interdisziplinäre Forschungsthemen rund um das Ökosystem Ostsee, breite wissenschaftliche und technische Expertise in physikalischer, chemischer und biologischer Ozeanographie, mariner Geologie und Messtechnik sowie sehr gute Infrastruktur und moderne Ausstattung bilden den Rahmen für beste Forschungsbedingungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

PD Dr. Matthias Labrenz
Email: matthias.labrenz@io-warnemuende.de

Oder informieren Sie sich unter www.io-warnemuende.de

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bewerber/innen werden gebeten, ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, vollständige Liste von akzeptierten und publizierten Artikeln in begutachteten Zeitschriften, detaillierte Angaben zu bioinformatischen Expertisen, Kopien der Zeugnisse, eventuelle Zertifikate oder Referenzen) unter Angabe des Kennwortes: Bio-09/2015 bis zum 01. August 2015 an die nebenstehende Adresse per E-Mail oder Post zu senden.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie bereits im Bewerbungsschreiben auf die Behinderung/Gleichstellung hin und fügen Sie eine Kopie des Behindertenausweises bei.

Das IOW fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen und wurde dafür 2013 mit dem Total Equality Prädikat (TEQ) ausgezeichnet. Ein Überblick über unsere Maßnahmen zur Gleichstellung und zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist unter http://www.io-warnemuende.de/gleichstellung.html zu finden.
Die Bewerbung von Frauen wird besonders begrüßt und bei gleichwertiger Qualifikation und Eignung bevorzugt behandelt, sofern die zu besetzende Stelle zu einer Struktureinheit gehört, in der Frauen unterrepräsentiert sind.

Bewerbungs- und Reisekosten können leider nicht übernommen werden.
 
Kontakt für Bewerbungen
bewerbung.biologie@io-warnemuende.de

oder

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)
Personalabteilung
Seestraße 15
18119 Warnemünde

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Mecklenburg-Vorpommern)
Arbeitsort
18119 Rostock
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Chemie
JETZT BEWERBEN