Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Naturwissenschaftliche/r Doktorand/in

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das pharmazentrum frankfurt ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum bestehend aus dem Institut für Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie (Direktor: Prof. Josef Pfeilschifter) und dem Institut für Klinische Pharmakologie (Direktor: Prof. Gerd Geisslinger), mit den Forschungsschwerpunkten Schmerz und Entzündung. In einem Team von 100 wissenschaftlichen und technischen Mitarbeitern werden die Forschungsprojekte von der Molekularbiologie, über die Zellbiologie und Biochemie bis hin zur Klinik (Phase I-III) bearbeitet.

In der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. J. Pfeilschifter ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/r

naturwissenschaftlichen Doktoranden/in (E13 TV-G-U; 50%)
 
zu besetzen.
 
Ein Schwerpunkt unserer Arbeitsgruppe liegt in der Untersuchung der funktionellen Bedeutung des Sphingolipidstoffwechsels für die Entstehung von akuten und chronisch entzündlichen Nierenerkrankungen. In Ihrer Doktorarbeit werden Sie mit Hilfe eines breiten Methodenspektrums die Rolle von Sphingosin-1-Phosphat (S1P)-Transportern als zentrale Vermittler zwischen intra- und extrazellulären Signalen in renalen Zellen und in vivo untersuchen. Im Rahmen einer Assoziation an das Graduiertenkolleg des SFB1039 „Krankheitsrelevante Signaltransduktion durch Fettsäurederivate und Sphingolipide“ profitieren Sie von einem hervorragenden wissenschaftlichen Umfeld mit einer exzellenten Expertise im Bereich der Sphingolipidforschung.  
 
Stellenbewerber/innen sollten über einen sehr guten Hochschulabschluss in einer naturwissenschaftlichen Disziplin (Biologie, Biochemie, Ernährungswissenschaften, o.ä.) verfügen und idealerweise in der Durchführung einer experimentellen Diplom-/Masterarbeit erste Erfahrungen in den gängigen molekularbiologischen und biochemischen Methoden gesammelt haben. Darüber hinaus sollten Sie ein hohes Maß an Motivation und Eigenständigkeit mitbringen und in der Lage sein, sich in neue Techniken schnell einzuarbeiten.
 
Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Klinikum sieht sich verpflichtet, den Anteil an Frauen zu erhöhen. Frauen sind daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
 
Wenn Sie an einer Mitarbeit an einem hochaktuellen Thema der biomedizinischen Forschung in unserem jungen und motivierten Team interessiert sind, dann bewerben Sie sich bis zum 31.07.2015 mit den üblichen Unterlagen (zusammengefasst in einer PDF-Datei) per Email bei:

Dr. Alexander Koch (AG Pfeilschifter)

koch@med.uni-frankfurt.de

pharmazentrum frankfurt / ZAFES
Institut für Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie
Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt
Theodor Stern Kai 7
D-60590 Frankfurt am Main

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Ihre schriftliche Bewerbung (zusammengefasst in einer PDF-Datei) mit den üblichen Unterlagen (Lichtbild, Lebenslauf, Zeugniskopien, Referenzen) senden Sie bitte per Email an: 
koch@med.uni-frankfurt.de
Kontakt für Bewerbungen
Dr. Alexander Koch 
pharmazentrum frankfurt / ZAFES
Institut für Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie
Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt
Theodor Stern Kai 7
D-60590 Frankfurt am Main

Email: koch@med.uni-frankfurt.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Hessen)
Arbeitsort
60590 Frankfurt am Main
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences
JETZT BEWERBEN