Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche Doktorarbeit - Stipendium

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Am Exzellenzcluster Kardio-Pulmonales System (ECCPS), Fachbereich Medizin, ist an der Professur für „Molecular Mechanisms of Emphysema, Hypoxia and Lung Aging“ ab sofort eine
wissenschaftliche Doktorarbeit als Stipendium
(Dauer ca. 3 Jahre) zu vergeben.

Projektbeschreibung: Aufbauend auf unsere Daten (Seimetz et al., Cell, 2011) sollen im Rahmen der Doktorarbeit die Pathomechanismen der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) einschließlich Zell-, Gewebe-, Organ- und tierexperimenteller Untersuchungen aufgeschlüsselt werden. Dazu stehen diverse state-of-the-art-Techniken zur Verfügung, wie etwa histologische und molekularbiologische Techniken im Bereich der translationalen, experimentellen Pneumologie. Die/Der Bewerber/in wird im Rahmen der Promotion am Graduiertenkolleg „Molecular Biology and Medicine of the Lung“ (MBML) teilnehmen, wobei Kenntnisse vermittelt werden, die für wissenschaftliches Arbeiten notwendig sind. Darüber hinaus ermöglicht das international ausgelegte MBML die Möglichkeit, das für Wissenschaftler obligatorische Englisch zu verbessern und den Kontakt zu internationalen Studenten herzustellen.
 
Anforderungsprofil:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Biologie, Veterinärmedizin, Medizin oder vergleichbare Qualifikation und umfassende molekularbiologische Kenntnisse. Von Vorteil sind Erfahrungen im Bereich HPLC, Zellbiologie, Zellkultur, Histologie und/oder in vivo-Techniken, Physiologie und/oder transgener Maustechnologie. Kenntnisse im Bereich von Lungenerkrankungen, speziell COPD, sind ebenfalls von Vorteil, jedoch nicht essentiell. Der Bewerber/die Bewerberin sollte über ein außerordentliches Maß an Eigenständigkeit, Eigeninitiative, analytisches Denken und Teamfähigkeit verfügen.
Es besteht die Möglichkeit, einen deutschen Doktortitel (je nach Abschluss) oder den internationalen Grad eines PhD zu erlangen.
 
Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.
 
Falls Sie nähere Informationen zum Graduiertenkolleg benötigen, ist dies unter http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb11/forschung/graduierte/mbml/profile möglich.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.07.2015 an Dr. Michael Seimetz (Michael.Seimetz@innere.med.uni-giessen.de) Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Per Email an: Michael.Seimetz@innere.med.uni-giessen.de
Kontakt für Bewerbungen
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.07.2015 an Dr. Michael Seimetz (Michael.Seimetz@innere.med.uni-giessen.de) per Email

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Hessen)
Arbeitsort
35633 Gießen
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Humanmedizin, Veterinärmedizin
JETZT BEWERBEN