Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Biologielaborant, Biologisch-Technischer Assistent, Medizinisch-Technischer Assistent (m/w)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das Forschungszentrum Borstel ist ein international agierendes, von Bund und Ländern finanziertes Wissenschaftsunternehmen mit 550 Beschäftigten. Unsere zentrale Aufgabe ist die Forschung und Patientenversorgung auf dem Gebiet der Atemwegskrankheiten. Wir betreiben sowohl Infrastrukturen der Grundlagenforschung als auch eine Medizinische Klinik. Wir haben ein Ziel: bestehende Methoden zur Erkennung, Vermeidung und Behandlung von Lungenerkrankungen zu verbessern und neue, innovative Therapieansätze zu entwickeln.
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Biologielaboranten/in /
oder Biologisch-/Medizinisch-Technischen Assistentin/en

Im Fokus der Nachwuchsgruppe Invertebratenmodelle steht die Erforschung des angeborenen Immunsystems der Atemwege. Ziel hierbei ist es, neue, potentiell vielversprechende Kandidatengene zu identifizieren, die an der Entstehung und Chronifizierung von entzündlichen Lungenerkrankungen wie dem Asthma bronchiale beteiligt sind und deren assoziierte Signalwege für die Entwicklung neuer therapeutischer Interventionen genutzt werden können. Zur Identifizierung und Untersuchung dieser Kandidatengene nutzen wir primär das Modellsystem Drosophila melanogaster. Arbeiten mit murinen und humanen Zelllinien sowie mit dem Modellsystem Maus sind ebenfalls vorgesehen.
Ihre Aufgaben:
  • molekularbiogische Arbeiten (DNA-/RNA-Extraktion, quantitative RT-PCR, Klonierung)
  • Arbeiten mit Immunfluoreszenz- und immunhistochemischen-Verfahren (Färbungen an Zellen & Geweben)
  • zellbiologisches Arbeiten (Kultivierung von permanenten Zellen)
  • tierexperimentelles Arbeiten (Versorgung und Aufrechterhaltung der Fliegenzucht, Anwendung unterschiedlicher Expressionsysteme, Applikationen/ Mikroinjektionen, Präparation von Organen der Fliege bzw. Maus)
Ihre Qualifikation:
  • sehr gute Kenntnisse molekularbiologischer und immunhistochemischer Methoden und Techniken, solide praktische Erfahrungen bei der Arbeit mit Zellkulturen, Bereitschaft zur Übernahme tierexperimenteller Arbeiten (absolvierter FELASA B-Kurs von Vorteil)
  • grundlegende Englischkenntnisse und der Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sind notwendig
  • zielorientiertes, zuverlässiges und selbständiges Arbeiten, sowie Flexibilität und Teamfähigkeit werden erwartet
Die Stelle ist in Vollzeit (39h/Woche) bis zum 30.11.2018 zu besetzten. Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD (VKA). Es werden alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen geboten.

Das Forschungszentrum Borstel ist für das audit „beruf und familie“ zertifiziert und fördert gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Schwerbehinderte werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fz-borstel.de. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter cwagner@fz-borstel.de (Tel.: 04537/188-5846). Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail bis zum 12.02.2016 an das
Forschungszentrum Borstel
Personalmanagement, Stichwort Dr. Christina Wagner
Parkallee 2, 23845 Borstel
E-mail: personalmanagement@fz-borstel.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector
JETZT BEWERBEN