Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Biologisch-technische/r Assistent/in (BTA)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der TU Dresden, Fakultät Umweltwissenschaften, Fachrichtung Forstwissenschaften, Institut für Waldbau und Waldschutz, ist an der Dozentur für Wildökologie und Jagdwirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 
Biologisch-technische/r Assistent/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 9 TV-L)
 
im Forschungsprojekt „Untersuchung der Stressbelastung als Einflussfaktor auf Fraßeinwirkungen durch Wildwiederkäuer auf die Waldvegetation“ bis zum 30.06.2018 (Befristung gem. WissZeitVG/TzBfG), zu besetzen.
Aufgaben: Unterstützung bei Messungen und Probennahmen im Wald; Verantwortung für die Probensicherung, Transport, Lagerung und Vorbereitung biologischer Proben für wiss. Untersuchungen im Labor; Durchführung und Auswertung von Laboruntersuchungen sowie Dokumentation der Ergebnisse; fachspezifische Unterstützung von Studierenden, Praktikanten/-innen und stud. Hilfskräften bei der Durchführung von Laborarbeiten im Rahmen des Projektes; Organisation von Arbeitsabläufen im Labor; Beschaffung und Bestandspflege von Laborausstattung und Verbrauchsmaterial sowie sachgerechte Entsorgung von Chemikalien und Gefahrstoffen.
Voraussetzungen: erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als biologisch-technische/r Assistent/in mit staatlicher Anerkennung oder in einem für diese Tätigkeit ähnlich geeigneten Beruf mit gleichwertige Kenntnissen und Erfahrungen, insb. hinsichtlich Bearbeitung und Analyse biologischer Proben und biochemischer Analyseverfahren (v.a. ELISA); Erfahrungen in der selbständigen Durchführung und Dokumentation von Experimenten sowie die Fähigkeit zur  Einarbeitung in neue Methoden und Aufgaben; körperliche Belastbarkeit, da die Probennahme das Zurücklegen größerer Wegstrecken im unbefestigten Gelände erfordert; gute Kenntnisse der englischen Sprache sowie bei der Nutzung von Office- und Analysesoftware; Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen innerhalb Deutschlands. Erfahrungen in der Durchführung molekularbiologischer Analysen (DANN-Isolation, PCR u.ä.) und eine Fahrerlaubnis der Klasse B (PKW) sind erwünscht.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre Bewerbung  richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Spezifizierung Ihrer Kenntnisse, Zeugnisse, Urkunden, etc.) bis zum 08.01.2016 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) unter Angabe der Kennziffer SFWild/TA an: TU Dresden, Fakultät Umweltwissenschaften, Fachrichtung Forstwissenschaften, Institut für Waldbau und Waldschutz, Dozentur für Wildökologie und Jagdwirtschaft, Herr Polster, 01062 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Post
Kontakt für Bewerbungen
TU Dresden, Fakultät Umweltwissenschaften, Fachrichtung Forstwissenschaften, Institut für Waldbau und Waldschutz, Dozentur für Wildökologie und Jagdwirtschaft, Herr Polster, 01062 Dresden.

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Fachkraft
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
01069 Dresden
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Biotechnologie
JETZT BEWERBEN