Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

MTA, BTA - Next Generation Sequencing (m/w)


MTA/BTA (m/w) im Bereich Next Generation Sequencing gesucht

Am Institut für allgemeine Pathologie und pathologische Anatomie der TU München ist im Rahmen eines von der Deutschen Krebshilfe geförderten Projektes im Bereich Next Generation Sequencing ab 01.05.2016 eine Stelle (vollbeschäftigt) für eine/n MTA / BTA (m/w) zu besetzen.
Das anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Tätigkeiten:
  • Anfertigung von histologischen Schnittpräparaten (Paraffin)
  • Durchführung von Histochemie, Immunhistochemie
  • Nukleinsäure-Extraktionen aus Formalin-fixiertem, Paraffin-eingebettetem und gefrorenem Gewebe
  • Konzentrationsmessungen von Nukleinsäuren
  • Durchführung von quantitativer PCR (qPCR)
  • DNA-/RNA-Analytik mittels Next Generation Sequencing (Plattformen: IonTorrent und Illumina)
  • Erfassung, Verwaltung und Dokumentation der Proben
  • Labormanagement (Bestellungen, Ressourcenverwaltung etc.)
Neben Routinetätigkeiten in der Pathologie bietet sich auch die Möglichkeit, sich beim Aufbau einer neuen Laborstruktur persönlich einzubringen und sich im Rahmen einer Forschungstätigkeit mit speziellen pathologischen Fragestellungen weiterzuentwickeln. Wir sind ein engagiertes und eng zusammenarbeitendes interdisziplinäres Team, das als zentrales Pathologielabor vielfältige Forschungsfragestellungen unterschiedlicher Arbeitsgruppen an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und angewandter Entwicklung bearbeitet.
Die zunächst für 2 Jahre befristete Stelle ist geeignet für eine/n engagierte/n MTA /BTA mit abgeschlossener Ausbildung, praktische Erfahrungen in den oben genannten Techniken sind von Vorteil.
Wir wünschen uns für den Aufbau unseres Labors eine zuverlässige Persönlichkeit mit ausgeprägter Team- und Kommunikationsfähigkeit, Bereitschaft zum Erlernen neuer Techniken sowie einer sorgfältigen und eigenverantwortlichen Arbeitsweise. Sicheren Umgang mit MS-Office (insbesondere MS Word und Excel) und gute Englischkenntnisse setzen wir voraus.
Die Bezahlung erfolgt nach den Bestimmungen des TV-L.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Promovierte Bewerber können bei der Stellenvergabe nicht in Betracht gezogen werden.
Für weiterführende Informationen steht Ihnen Frau Nicole Pfarr (+49 89 4140 6137, Email: nicole.pfarr@tum.de) zur Verfügung. Die Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 17.04.2016 an folgende Adresse:
Institut für allgemeine Pathologie der TU-München, Prof. Dr. H. Weichert, z.Hd. Frau Pfarr, Trogerstraße 18, 81675 München
oder per E-Mail an: renate.krummeck@tum.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector
JETZT BEWERBEN