Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Biologe, Biochemiker als Postdoc - Apoptose und Programmierte Nekrose (m/w)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Im Forschungsbereich der Klinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel ist zum nächst möglichen Zeitpunkt eine
 
naturwissenschaftliche PostDoc-Stelle
(Diplom in Biochemie / Biologie oder Master)


zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Die Arbeitsgruppe befasst sich thematisch mit den Mechanismen des programmierten Zelltods (Apoptose und Programmierte Nekrose). Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Analyse der zellulären und molekularen Mechanismen, die der signalwegübergreifenden Inhibierung der programmierten Nekrose zu Grunde liegen. Die funktionelle Charakterisierung erfolgt u.a. in klinisch relevanten Mausmodellen, wobei rekombinante Fusionsproteine auf ihre therapeutische Anwendung untersucht werden. Durch vergleichende Studien mit knockout-Mäusen sollen Schlüsselmoleküle der programmierten Nekrose als potentiell neue therapeutische Ziele identifiziert werden.

Anforderungen: 

Idealerweise verfügt die/der Bewerber/in nachweislich über experimentelle Erfahrungen mit dem CRISPR/Cas Systems. Neben Eigeninitiative und der Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten, werden Kenntnisse in gängigen immunologischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Arbeitsmethoden vorausgesetzt. Darüber hinaus werden - neben der Mitarbeit in Lehre und Forschung - eigenständige Antragstellungen zu Einwerbung von Fördergeldern erwartet.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, die Eingruppierung erfolgt in die Vergütungsgruppe E13 des TV-L.

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ist bemüht, den Anteil von Frauen am wissenschaftlichen Personal zu erhöhen und ist daher an der Bewerbung von Wissenschaftlerinnen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für weiterführende Informationen und fachliche Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Stefan Krautwald +49431 500-23040 zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (zusammengefasst in einem einzigen PDF-Dokument) ausschließlich per E-Mail an:

krautwald@nephro.uni-kiel.de

Prof. Dr. Stefan Krautwald
Universitätsklinikum SH, Campus Kiel
Georges-Köhler-Haus
Fleckenstr. 4
24105 Kiel
http://www.nephrologie-uni-kiel.de
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (zusammengefasst in einem einzigen PDF-Dokument) ausschließlich per E-Mail an:

krautwald@nephro.uni-kiel.de
 
Kontakt für Bewerbungen
Prof. Dr. Stefan Krautwald
Universitätsklinikum SH, Campus Kiel
Georges-Köhler-Haus
Fleckenstr. 4
24105 Kiel
http://www.nephrologie-uni-kiel.de
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Postdoc
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Schleswig-Holstein)
Arbeitsort
24105 Kiel
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Chemie, Biotechnologie
JETZT BEWERBEN