Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorand Biologie, Biochemie, Chemie oder Pharmazie

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Am Institut für Biochemie und Pathobiochemie, Abteilung Biochemie Neurodegenerativer Erkrankungen, der Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist ab 1. Januar 2017 eine Stelle als Doktorand/in zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Dezember 2019 befristet.

Der wissenschaftliche Fokus der Abteilung liegt in der Erforschung von Mechanismen, die bei  neurodegenerativen Erkrankungen, wie z.B. der Alzheimer-Krankheit und Prion-Erkrankungen, zu neuronalem Zelltod führen. Hierbei untersuchen wir u.a. biochemische Grundlagen einer aberranten Proteinfaltung und die Regulation des intrazellulären Proteintransports. Von besonderem Interesse sind in diesem Kontext Signaltransduktionswege, die durch pathogene Proteinkonformere beeinflusst werden.

Das Projekt:
Das vorgesehene Projekt adressiert die Fragen, wie Proteine eine pathogene Konformation in Kontext neuronaler Zellen einnehmen, mit welchen zellulären Komponenten sie interagieren und wie sie neuronalen Zelltod induzieren. Im Rahmen dieses Projektes kommt ein breites Spektrum an zellbiologischen, biochemischen und molekularbiologischen Methoden zum Einsatz, inklusive Konfokale Mikroskopie und Live Cell Imaging .

Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit wird die Beteiligung an der Lehre (Betreuung von Praktika und ggf. von Bachelor- oder Masterstudenten) erwartet.

Das Projekt basiert u.a. auf folgenden Publikationen unserer Arbeitsgruppe:
  • Woerner et al. (2016) Cytoplasmic protein aggregates interfere with nucleo-cytoplasmic transport of protein and RNA. Science 351, 173-176
  • Pfeiffer et al. (2013). Structural features within the nascent chain regulate alternative targeting of secretory proteins to mitochondria. EMBO J, 32, 1036-1051.
  • Resenberger et al. (2012). The heat shock response is modulated by and interferes with toxic effects of scrapie prion protein and amyloid b. J Biol Chem, 287
  • Resenberger et al. (2011). The cellular prion protein mediates neurotoxic signaling of β-sheet-rich conformers independent of prion replication. EMBO J, 30
  • Rambold et al. (2008). Stress-protective signaling of prion protein is corrupted by scrapie-prions. EMBO J, 27
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.10.2016 per E-Mail an:

Joerg.Tatzelt@rub.de

Fahrtkosten für evtl. Bewerbungsgespräche können nicht erstattet werden.

Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann nur erfolgen, wenn ein adressierter und frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil
Abgeschlossenes Studium (Master oder Diplom) der Biochemie, Biologie, Chemie oder Pharmazie.

Art der Beschäftigung Teilzeit

Vergütung Die Vergütung erfolgt gemäß TV-L E13 (50%).

Kontaktdaten Ansprechpartner
Herr Prof. Dr. Jörg Tatzelt
Einsatzort Universitätsstrasse150
44801 Bochum
Deutschland
E-Mail Joerg.Tatzelt@rub.de

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
E-Mail an Joerg.Tatzelt@rub.de
Kontakt für Bewerbungen
Herr Prof. Dr. Jörg Tatzelt
Einsatzort Universitätsstrasse150
44801 Bochum
Deutschland
E-Mail Joerg.Tatzelt@rub.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
44801 Bochum
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences, Chemie, Pharma
JETZT BEWERBEN