Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

wiss. Mitarbeiter/in Molekulare Pflanzenforschung

Stellenausschreibung
 
 
In der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
am Lehrstuhl Molekulare Pflanzenforschung / Pflanzenbiochemie
 
ist zum 01.04.2017, befristet bis zu 3 Jahren
 
die Stelle einer/s

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters
 
mit 50 % der tariflichen Arbeitszeit


zu besetzen.

Stellenwert: E 13 TV-L

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:
Die Bewerber/innen müssen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich der Lebenswissenschaften (z.B. Biologie oder vergleichbare Studiengänge) oder der Lebensmittelchemie verfügen, die zur Promotion an einer deutschen Universität befähigt. Außerdem sollte ein sehr großes Interesse an der Bearbeitung von Forschungsfragen und der Publikation von Ergebnissen in internationalen (englischsprachigen) Fachzeitschriften bestehen. Sehr gute molekularbiologische und biochemische Laborkenntnisse werden vorausgesetzt.
 
Aufgaben und Anforderungen:
Das Forschungsprojekt umfasst den Zuckermetabolismus und die Beladungsprozesse des Phloems in Pflanzen, sowie die die Beeinflussung dieser Prozesse durch Umwelteinflüsse. Die Analyse erfolgt mit bioanalytischen, molekularbiologischen und morphologischen Methoden.
Für unsere Arbeitsgruppe suchen wir eine Person, die sowohl gerne im Team als auch sehr selbstständig arbeitet und bereit ist, Verantwortung zu übernehmen.
Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers gehören neben der Forschung eine angemessene Beteiligung an Organisation und Lehre (max. im Umfang von 2 LVS) im Rahmen der Studiengänge im Fach Biologie.
 
Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren, zu besetzen.
 
Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.
 
Kennziffer: 16225


Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen, unter Angabe der Kennziffer, zu richten an die Bergische Universität Wuppertal, Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften, Frau Univ.-Prof. Dr. Gertrud Lohaus, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal.
 
Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
 
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.
 
Bewerbungsfrist: 19.12.2016
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
postalisch
Kontakt für Bewerbungen
Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen, unter Angabe der Kennziffer, zu richten an die Bergische Universität Wuppertal, Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften, Frau Univ.-Prof. Dr. Gertrud Lohaus, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 16225

Über Prof. Dr. Gertrud Lohaus, Bergische Universität Wuppertal

Die Bergische Universität Wuppertal biete mit ihren naturwissenschaftlichen, geisteswissenschftlichen und technischen Fachbereichen zahlreiche Möglichkeiten für Lehre und Forschung. Der Schwerpunkt unserer Arbeitsgruppe ist Molekulare Pflanzenwissenschaften/Pflanzenbiochemie.

Mehr über die Prof. Dr. Gertrud Lohaus, Bergische Universität Wuppertal

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: