Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Promotionsstelle an der Universität Hamburg

 Universität Hamburg  Hamburg

Universität Hamburg

 

Fakultät/Fachbereich: Mathematik, Informatik und Naturwissen-

schaften / Biologie

 

Seminar/Institut: Zentrum Holzwirtschaft / Holzbiologie

 

Ab dem 01.01.2017 ist die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 1 HmbHG* zu besetzen.

 

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit entspricht 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.**

 

Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen für die Dauer von zunächst drei Jahren.

 

Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vor rangig berücksichtigt.

 

Aufgaben:

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

 

Aufgabengebiet:

Im Rahmen der Arbeit sollen mittels Quantitativer Histochemie und zellspezifischer Genexpressionsanalyse, der gewebespezifische Beitrag axial und radial verlaufender Zellkomplexe am Programmierten Zelltod während sekundärer Differenzierungsprozesse in der verholzten Sprossachse erarbeitet werden. Durchführung von Lehrveranstaltungen (2 LVS pro Semester) .

 

Einstellungsvoraussetzungen:

Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums. Erfahrungen in der Anwendung von molekularbiologischen und biochemischen Techniken und der Lasermikrodissektion bei verholztem Gewebe sowie Kenntnisse im Bereich der Auswertung genetischer und biochemischer Daten sind wünschenswert.

 

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

 

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Elisabeth Magel, E-Mail: elisabeth.magel@uni-hamburg.de,
Tel. 040 73962 403 oder schauen Sie im Internet unter www.uni-hamburg.d e nach.

 

*    Hamburgisches Hochschulgesetz

** Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39  Stunden

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer   Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 15.11.2016
an: elisabeth.magel@uni-hamburg.de.

 


Gewünschter Bewerbungszugang:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) per E-Mail.
Kontakt für Bewerbungen
Frau Prof. Elisabeth Magel
elisabeth.magel@uni-hamburg.de
Tel. 040 73962-403
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: