Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in) - Organo­typische 3D-Zellkulturmodelle

Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung mit einer Kapazität von rund 1.300 Betten betreuen
wir mit über 6.000 Beschäftigten in 26 Kliniken, 23 Instituten und Fachzentren jährlich 225.000
Patienten. Unser Haus bietet medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende
Therapie mit höchstem internationalem Standard. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum
in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau.
 
Im Institut für Physiologie ist zum 01.11.2016 die Stelle einer/eines
 
wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters (Doktorand/in)
(Entgeltgruppe 13 TV-L / 50 % – befristet)
 
in Teilzeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen. Die Beschäftigung ist zunächst für die Dauer von 3 Jahren mit der Zielsetzung der Promotion vorgesehen. Verlängerungen sind u. a. entsprechend den Höchstbeschäftigungsfristen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) möglich.
 
Ihre Aufgaben:
  • Mitarbeit im Forschungsschwerpunkt „Hypoxie-induzierte Genexpression“ zum Projekt „Organo­typische 3D-Zellkulturmodelle (z.B. Neurosphären, Cardiosphären,Tumorsphäroide)“
  • Mitarbeit in der Lehre (Physiologie) für die (vorklinische) Ausbildung von Medizinern sowie von Studierenden in den Bachelor- und Masterstudiengängen Biologie, Medizinische Biologie und Chemie
 
Ihr Profil: 
  • Abgeschlossenes Studium (Diplom oder Master) in einer Naturwissenschaft (Abschluss nicht älter als 3 Jahre)
  • Überdurchschnittliches Engagement im Bereich Forschung und Lehre
  • Bereitschaft zur Durchführung von Versuchen mit kleinen Labortieren (Hier besteht die Möglichkeit, den Nachweis über tierexperimentelle Arbeiten nach FELASA zu erwerben.)
 
Die Mitarbeit bei Nebentätigkeit richtet sich nach der Hochschulnebentätigkeitsverordnung des Landes
Nordrhein-Westfalen.
Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden
bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Universität Duisburg-Essen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen beim wissenschaftlichen
Personal an. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher
Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des
Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
 
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Hinweis auf die Ausschreibungsnummer 325 innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an
 
Herrn Univ.-Prof. Dr. Joachim Fandrey
Institut für Physiologie,
Universitätsklinikum Essen, 
Hufelandstr. 55,
D-45147 Essen, Germany
Tel.: (49) 201-723 4600
Fax: (49) 201-723 4648
Email: joachim.fandrey@uni-duisburg-essen.de 
 
Gewünschter Bewerbungszugang:

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Hinweis auf die Ausschreibungsnummer 325 innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an

Herrn Univ.-Prof. Dr. Joachim Fandrey
Institut für Physiologie,
Universitätsklinikum Essen, 
Hufelandstr. 55,
D-45147 Essen, Germany

Email: joachim.fandrey@uni-duisburg-essen.de
Kontakt für Bewerbungen
Herrn Univ.-Prof. Dr. Joachim Fandrey
Institut für Physiologie,
Universitätsklinikum Essen, 
Hufelandstr. 55,
D-45147 Essen, Germany

Tel.: (49) 201-723 4600
Fax: (49) 201-723 4648

Email: joachim.fandrey@uni-duisburg-essen.de
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 325

Über Universitätsklinikum Essen

Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung betreuen wir mit über 5.500 Beschäftigten sowie 54 Kliniken, Instituten und Fachzentren jährlich 180.000 Patienten. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau.

Mehr über die Universitätsklinikum Essen

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: