Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorandin/Doktorand)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung mit einer Kapazität von rund 1300 Betten betreuen wir mit über 6.000 Beschäftigten in 27 Kliniken, 23 Instituten und Fachzentren jährlich 225.000 Patienten. Unser Haus bietet medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende Therapie mit höchstem internationalem Standard. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau.
 
Im Institut für Humangenetik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TV-L / 65% - befristet)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen und tarifrechtlichen Voraus­setzungen. Die Beschäftigung ist für drei Jahre für die Dauer eines Projektes vorgesehen. Es besteht die Gelegenheit zur Promotion.
 
Ihre Aufgaben:
Mitarbeit in einem von der DFG geförderten Forschungsprojekt über Imprinting (genomische Prägung). Imprinting ist ein epigenetischer Prozess, mit dem die männliche und die weibliche Keimbahn von Säugetieren bestimmte Gene durch DNA-Methylierung stilllegen, so dass nach der Befruchtung nur das väterliche oder nur das mütterliche Allel exprimiert wird. Imprintingfehler führen zu charakteristischen Erkrankungen. Wir vermuten, dass die keimzellspezifische Transkription von einem upstream Promoter durch das zu prägende Gen verantwortlich für die die Methylierung ist. Das Projekt soll diesen Mechanismus in einem von uns etablierten Zellkulturmodell im Detail untersuchen. In unserem Labor sind alle modernen epigenetischen Methoden etabliert.
 
Ihr Profil:
Eine sehr gut abgeschlossene Hochschulausbildung (Diplom oder M.Sc.) in Molekulargenetik oder einem verwandten Fach; praktische Erfahrungen mit rekombinanter DNA-Technologie, DNA-Sequenzierung und Zelllkultur; Begeisterung für wissenschaftliche Fragestellungen und Teamfähigkeit.
 
Die Mitarbeit bei Nebentätigkeit richtet sich nach der Hochschulnebentätigkeitsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen.
Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX  werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Universität Duisburg-Essen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen beim wissenschaftlichen Personal an. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
 
Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Horsthemke unter der Telefonnummer 0201/723-4560 zur Verfügung.
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail, unter Hinweis auf die Ausschreibungsnummer 196 innerhalb von 4 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an

Herrn Prof. Dr. B. Horsthemke
Institut für Humangenetik
Universitätsklinikum Essen
Hufelandstraße 55
45147 Essen
humangenetik@uni-due.de
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail, unter Hinweis auf die Ausschreibungsnummer 196 innerhalb von 4 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige.
 
Kontakt für Bewerbungen
Herrn Prof. Dr. B. Horsthemke
Institut für Humangenetik
Universitätsklinikum Essen
Hufelandstraße 55
45147 Essen

humangenetik@uni-due.de
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
45147 Essen
Fachgebiet
Biologie & Life Sciences
JETZT BEWERBEN