Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Molekulare Holzbiotechnologie und Technische Mykologie

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Am Büsgen-Institut der Georg-August-Universität Göttingen ist ab sofort die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters

in der Abteilung Molekulare Holzbiotechnologie und Technische Mykologie (Leitung Prof. Dr. U. Kües) mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Stunden/Woche) befristet bis zum 31.05.2016 innerhalb des DFG-Forschungsprojekts „Optimierung von Laccase-Mediator-Systemen durch Einsatz immobilisierter Laccasen bei der Herstellung bindemittel- und formaldehydfreier Holzfaserwerkstoffe” (DFG EU 124/2-2) zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Immobilisierung und Nutzung von Laccase zusammen mit Mediatoren als vorgeschalteter Schritt bei der Faserwerkstoffproduktion bietet entscheidende ökologische und ökonomische Vorteile, da bei dieser Methode die in der Holzwerkstoffindustrie üblichen petrochemischen Bindemittel ersetzt werden können. Die/der Mitarbeiter/in wird verschiedene Immobilisierungstechniken zu pilzlichen Laccasen entwickeln und gebundene Enzyme im Verhalten und Effizienz mit geeigneten Mediatoren und in Interaktionen mit Holzfasern mit (bio)chemischen und physikalischen Methoden (NMR, ESR u. a.) sowie Mikroskopie (REM, FTIR) untersuchen. Hochwirksame Laccase-Mediator-Systeme werden dann von anderen Mitarbeitern des DFG-Projektes in Holzwerkstoffproduktionen technisch eingesetzt und die daraus resultierenden Produkte anhand genormter Testmethoden für eine großtechnische Eignung überprüft. Das Projekt ist in das vielfältige Forschungsfeld der Abteilung in den Bereichen pilzliche Enzyme und biotechnologische Holzwerkstoffforschung eingebettet.

Wir suchen eine/n hochmotivierte/n, teamorientierte/n Mitarbeiter/in mit einem überdurchschnittlichen wissenschaftlichen Hochschulabschluss in einem Fach der Biotechnologie, Biologie, Forst- oder Agrarwissenschaften oder Vergleichbare. Wir erwarten Erfahrungen mit biotechnologischen, (bio)chemischen und mikrobiologischen Methoden sowie im Umgang mit Enzymen.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.12.2014, vorzugsweise in Form einer PDF-Datei an den Projektleiter Dr. Markus Euring (meuring@gwdg.de). Alternativ können die Bewerbungen postalisch an Dr. Markus Euring, Molekulare Holzbiotechnologie und Technische Mykologie, Georg-August Universität Göttingen, Büsgenweg 2, 37077 Göttingen geschickt werden.

Reichen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein. Die Unterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von fünf Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Eine Rücksendung erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.  
Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Als PDF-Datei per Email an meuring@gwdg.de oder postalisch.
Kontakt für Bewerbungen
Dr. Markus Euring
Georg-August Universität Göttingen
Büsgen-Institut
Abt. Molekulare Holzbiotechnologie und Technische Mykologie
Büsgenweg 2
37077 Göttingen
meuring@gwdg.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Ausbildung
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Niedersachsen)
Arbeitsort
37077 Göttingen
Fachgebiet
Biotechnologie, Biologie & Life Sciences, Materialwissenschaft & Werkstofftechnik
JETZT BEWERBEN