Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Light meets microtiter plates: Beschleunigte Prozessentwicklung für phototrophe biologische Systeme

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Phototrophe Mikroorganismen gelten aufgrund ihrer, im Vergleich zu Landpflanzen, signifikant höheren Produktivität als vielversprechende Kandidaten zur nachhaltigen Gewinnung von bio-basierten Treib- und Wertstoffen. Die im Vergleich zu klassischen mikrobiellen Systemen erzielbaren Wachstumsraten sind jedoch gering. Zusätzlich wird die Entwicklung ökonomischer, phototropher Bioprozesse durch die Erhöhung der Anzahl zu optimierender Parameter (Beleuchtungsintensität, Spektrum, Tag-Nacht-Wechsel, etc.) erschwert. Diesen Beschränkungen ist sinnvollerweise mit der Entwicklung von Hochdurchsatz-Kultivierungsplattformen für phototrophe Mikroorganismen zu begegnen.

Ziel der Arbeit
Im Rahmen eines Kooperationsprojektes wurde ein innovatives Mikrotiterplatten-basiertes System zur  parallelisierten Kultivierung von phototrophen Mikroorganismen mit integrierter, optischer online-Analytik entwickelt. Darauf aufbauend sollen Modellprozesse entwickelt werden, die zur Evaluation des Potentials der beschleunigten Bioprozessentwicklung für phototrophe Systeme herangezogen werden. Schwerpunkte bilden neben der Kultivierung die Reduktion der manuellen Interaktion durch Einsatz eines programmierbaren Pipettierroboters sowie die Anwendung von Methoden zum Design of Experiment (DoE).

Der thematische Umfang wird dem verfügbaren Zeitrahmen angepasst.

Techniken und Methoden
- Kultivierung im Millilitermaßstab: Mikrotiterplatte mit nicht invasiver online-
   Analytik (Photo-BioLector)
- on- und offline-Analytik von Bioprozessen
- Automatisierung von Medienpräparation und Produktanalytik durch Einsatz 
  eines Pipettierroboters
- Automatisiertes Versuchsdesign via DoE

Voraussetzungen
Sie sind Student der Biologie, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik oder einer verwandten Fachrichtung und verfügen bereits über grundlegende Erfahrung in der Kultivierung mikrobieller Systeme. Nach erfolgter Einarbeitung planen und führen Sie Ihre Experimente selbstständig durch. Zur Kultivierung von Mikroalgen sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, die Bereitschaft zur Einarbeitung und eigenständigen Weiterentwicklung des Themas sollte jedoch vorhanden sein.

Möglicher Projektstart:
ab 10/2015

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich elektronisch ein. Bei Interesse können Sie gerne schon vorab telefonischen Kontakt suchen.
Kontakt für Bewerbungen
Holger Morschett
Forschungszentrum Jülich
IBG1 - Biotechnologie
AG Bioprozesse und Bioanalytik
D-52428 Jülich

Tel.: +49 (0) 2461-61-3374
E-Mail: h.morschett@fz-juelich.de
http://www.fz-juelich.de/ibg/ibg-1/DE/Home/home_node.html


 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Diplom- & Masterarbeit
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
52428 Jülich
Fachgebiet
Biotechnologie, Biologie & Life Sciences, Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
JETZT BEWERBEN