Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

W2-Professur für das Fachgebiet Isolierung und Aufreinigung von Biomolekülen (Downstream Processing)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der Technischen Hochschule Mittelhessen, Campus Gießen, ist im Fachbereich Krankenhaus- und Medizintechnik, Umwelt- und Biotechnologie eine
 
W2-Professur für das Fachgebiet
Isolierung und Aufreinigung von Biomolekülen (Downstream Processing)
(Ref. Nr. B 14/020)
 
baldmöglichst zu besetzen.
 
Mit über 15.000 Studierenden gehört die Technische Hochschule Mittelhessen zu den größten Fachhochschulen in Deutschland. Die Professur ist in das von der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Technischen Hochschule Mittelhessen und dem Fraunhofer Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie getragene LOEWE Zentrum für Insektenbiotechnologie (Gelbe Biotechnologie) und Bioressourcen und dessen Forschungsschwerpunkte integriert und dem Institut für Bioverfahrenstechnik und Pharmazeutische Technologie der Technischen Hochschule Mittelhessen zugeordnet. Zur Verstärkung des Teams suchen wir eine Persönlichkeit mit fundierter wissenschaftlicher Erfahrung und einschlägiger Erfahrung aus der Praxis auf dem Gebiet der Isolierung und Aufreinigung von Biomolekülen. Sie/Er hat das Berufungsgebiet in Forschung und Lehre (auch in Grundlagenveranstaltungen) zu vertreten und sich aktiv an der Weiterentwicklung von Studieninhalten und Laboren zu beteiligen.
Die Hochschule kann durch die Integration in den Forschungsverbund der/dem zukünftigen Stelleninhaber/in ein attraktives Forschungsumfeld bieten und es besteht die Chance ein eigenes Forschungsgebiet aufzubauen bzw. weiterzuentwickeln.
 
Durch den Bezug der Promotion zur Widmung sowie durch einschlägige aktuelle Veröffentlichungen wird grundsätzlich die wissenschaftliche Qualifikation nachgewiesen.
Fähigkeiten zur Motivation für eine praxisorientierte Lehre und Freude im Umgang mit Studierenden – nach Möglichkeit nachgewiesen - sind ebenfalls Einstellungsvoraussetzungen.
Als Technische Hochschule steht der Praxisbezug im Fokus der Ausbildung der Studierenden, so dass erfolgreiche einschlägige praktische Tätigkeiten in der Industrie bzw. in der industrienahen Forschung, beispielsweise in der Führung von wissenschaftlichen Arbeitsgruppen, unabdingbar sind. Ebenso setzen wir die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den an der Technischen Hochschule Mittelhessen und im Forschungsverbund angesiedelten Forschungsinstituten voraus.
 
Wir erwarten von unseren Professorinnen und Professoren:
  • Engagement und Initiative durch hohe Präsenz an der Hochschule und intensive Betreuung der Studierenden (damit verbunden die Bereitschaft zur Wohnsitznahme im Raum Gießen)
  • Befähigung und Neigung zur Forschung und Einwerbung von Drittmitteln
  • Kontinuierliche Weiterbildung in Fachwissenschaft und Hochschuldidaktik
  • Übernahme von Verantwortung im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung
  • Beteiligung an internationalen Aktivitäten der Hochschule
  • Lehrveranstaltungen an allen Hochschulstudienorten (bei entsprechendem Bedarf).
 
Wir bieten unseren Professorinnen und Professoren:
  • Einarbeitung durch Teilnahme an hochschuldidaktischer Grundschulung
  • Leistungsorientiertes Entgelt
  • Arbeiten in angenehmer und kollegialer Atmosphäre
  • Mitarbeit in einem hoch aktuellen Forschungsschwerpunkt mit fächerübergreifender anwendungsorientierter Forschung
  • Möglichkeit zu Tätigkeiten in der Weiterbildung
 
Es gelten die folgenden formalen Einstellungsvoraussetzungen:
Formale Mindestvoraussetzungen für die Berufung gemäß § 62 des Hessischen Hochschulgesetzes sind: abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion, pädagogische Eignung, mindestens fünfjährige berufliche Praxis, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches.
 
Die Einstellung erfolgt unbefristet im außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer Vergütung in Anlehnung an die W-Besoldung. Im Übrigen wird auf § 61 Hessisches Hochschulgesetz Bezug genommen.
 
Im o. g. Bereich besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Wir begrüßen deshalb ausdrücklich die Bewerbungen qualifizierter Frauen. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.
 
Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Technische Hochschule Mittelhessen bekennt sich zum Ziel der „familiengerechten Hochschule".
 
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
 
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
schriftlich
Kontakt für Bewerbungen
Richten Sie bitte Ihre aussagefähige Bewerbungsmappe (e-Mail-Bewerbungen können nicht akzeptiert werden) unter Angabe der Kennziffer bis zum 12. Januar 2015 (Eingangsdatum) an den
Präsidenten der Technischen Hochschule Mittelhessen, Wiesenstraße 14, 35390 Gießen.

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Festanstellung
Stellentyp
Professur
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Hessen)
Arbeitsort
35390 Gießen
Fachgebiet
Biotechnologie
JETZT BEWERBEN