Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Entwicklung von mikrofluidischen Einzelzell-Analyse Chips

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n Doktoranden/in für ein dreijähriges Forschungsvorhaben mit dem Titel:
 
Entwicklung von mikrofluidischen Einzelzell-Analyse Chips
 
Projekt
Am Forschungszentrum Jülich entwickeln Sie modernste mikrofluidische Versuchsanordnungen und deren Steuerung sowie Regelung zur Kultivierung einzelner Mikroorganismen. Mit Hilfe von neuen Funktionselementen, wie z.B. miniaturisierten Temperaturfühlern und Heizelementen, integrierten Gasaustauschmembranen und Ventilen sollen erstmals hoch dynamische und extreme Umweltbedingungen auf Einzelzell-Niveau kontrolliert werden. Sie entwickeln und forschen dabei an modernster Technologie für spannende biotechnologische Fragestellungen in enger Zusammenarbeit mit Informatikern, Biotechnologen und Prozesstechnikern.
 
Über uns
Die Helmholtz Arbeitsgruppe Microscale Bioengineering entwickelt miniaturisierte Kultivierungssysteme für die mikrobiologische Einzelzellanalyse. Für Strukturen bis in den Sub-Mikrometerbereich kommen neuste lithographische Fertigungsverfahren zum Einsatz. Einzelne Bakterienzellen können mit Hilfe dieser mikrofluidischen Chips über definierte Zeiträume kultiviert, manipuliert und analysiert werden. Hochauflösende Fluoreszenz-Videomikroskopie ermöglicht dabei die sequentielle Beobachtung von tausenden von Kultivierungskammern.
 
Anforderungen
Sie verfügen über einen sehr-guten Hochschulabschluss der Mikrosystemtechnik, Elektrotechnik, Mechatronik oder äquivalent. Von Vorteil sind erste Erfahrungen und Kenntnisse in der Mikrofluidik und Mikrobiologie. Dieses interdisziplinäre und herausfordernde Projekt bedarf hohes Innovationsvermögen und einen geübten Umgang in technischen sowie biologischen  Laboren. Wir suchen kreative Köpfe und Teamplayer.
 


 
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
per E-Mail (Ein einziges PDF Dokument inkl. Anschreiben, CV und relevante Zeugnisse)
 
Kontakt für Bewerbungen
Prof. Dr. Dietrich Kohlheyer
IBG-1: Biotechnologie
Microscale Bioengineering Group
Forschungszentrum Jülich GmbH
52425 Jülich
 
Phone:      +49 (0)2461-61-2875
E-Mail:       D.Kohlheyer@fz-juelich.de
WWW: http://www.fz-juelich.de/ibg/ibg-1/microscale          

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
52425 Jülich
Fachgebiet
Biotechnologie, Biologie & Life Sciences, Elektrotechnik, Maschinenbau, Materialwissenschaft & Werkstofftechnik
JETZT BEWERBEN