Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in – Projektmanager/in Biotechnologie/Prozesstechnik

Die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie ist ein Netzwerk für Fachleute, Institutionen und Unternehmen unterschiedlicher Disziplinen. Wir fördern den wissenschaftlichen Austausch, identifizieren neue technologische Trends, bewerten diese und begleiten die Umsetzung von Forschungsergebnissen in technische Anwendungen. Mehr als 5.800 Personen und Organisationen gehören der DECHEMA als Mitglieder an.
 
Unser Leistungsspektrum umfasst Publikationen, Veranstaltungen, Analysen, Beratungsleistungen und Projektmanagement zu den Themenschwerpunkten chemische Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie.
 
Zur Unterstützung der Gruppe Forschungs- und Projektkoordination suchen wir zum 1. Oktober 2017 eine/n engagierte/n
 
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in –
 
Projektmanager/in Biotechnologie/Prozesstechnik
 
zur Betreuung mehrerer europäischer Projekte in den Themenfeldern Biotechnologie/Bioökonomie sowie Prozessintensivierung und Prozessanalytik/-sensorik.

Die Position ist als Teilzeitstelle (80% bzw. 30 Wochenstunden; in Absprache kann ggf. während der ersten 18 Beschäftigungsmonate eine Aufstockung auf 100% bzw. 37,5 Stunden erfolgen) zu besetzen und zunächst auf 24 Monate befristet.

In den Projekten zur Biotechnologie/Bioökonomie steht der Technologietransfer im Vordergrund. Ziel ist, Evaluations- und Kommunikationsstrukturen aufzubauen, mit deren Hilfe kommerziell vielversprechende Projektergebnisse effektiv identifiziert, bekannt gemacht und kommerzialisiert werden können. Eine Verkürzung des Time-to-Market für marktrelevante Projektergebnisse soll so erreicht werden. Dazu werden vor allem Social-Media- und Partneringtechnologien sowie Webinare eingesetzt, in denen u.a. Vorträge zu Themen wie Technologietransfer, Intellectual Property, Vertragsgestaltung, Business Development und Bewertung von Forschungsergebnissen angeboten werden.

In den prozesstechnischen Projekten wird ein Modell zum flexiblen Management gemeinsamer Prozessressourcen zwischen Unternehmen aus verschiedenen Prozessindustrien etabliert. Es werden neue Analyse-, Modellierungs- und Optimierungsinstrumente erarbeitet, um eine möglichst flexible Vernetzung der beteiligten Unternehmen hinsichtlich des Energieverbrauchs und des Materialflusses zu erzielen. Die Plattform wird in vier europäischen Industrieparks unter realen Bedingungen getestet und implementiert.


Ihre Aufgaben:
  • Wissenschaftliche Begleitung und Projektmanagement
    • Wissenschaftliche Koordination von Projekten, Bewertung von Projektergebnissen und Ableitung von Standardisierungsvorhaben
    • Erstellung und Kontrolle von Zwischen- und Abschlussberichten
    • Betreuung und Moderation elektronischer Plattformen, fortlaufende Evaluierung und Verbesserung der eingesetzten Werkzeuge
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Inhaltliche Vorbereitung und Durchführung von Workshops mit Experten aus verschiedenen Stakeholder-Gruppen
    • Aufbau und Pflege von Expertennetzwerken
    • Kommunikationsaufgaben zur Ergebnisverbreitung an relevante Zielgruppen und Netzwerke in den Prozessindustrien
    • Erstellung von Publikationen, Präsentationen und öffentlichkeitswirksamen Materialien
  • Akquise neuer F&E-Projekte in Themenfeldern der Biotechnologie

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-)Chemie, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, (Wirtschafts-)Ingenieurwesens oder eines verwandten Fachs
  • Grundlegende Kenntnisse der Bioökonomie: Stoffströme, Verfahren, Produkte
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • „Networker“ mit einer hohen Affinität zu Social Media und/oder verwandten Kommunikationstechnologien (Webinare, Kommunikationsplattformen)
  • Kenntnisse im Bereich Prozessanalytik, Sensortechnik und Chemometrie und Erfahrung im Bereich Standardisierung sind vorteilhaft
  • Sehr hohes organisatorisches Geschick sowie strukturiertes Denkvermögen
  • Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch fließend in Wort und Schrift.
  • Unbedingte Fähigkeit selbständig und teamorientiert zu arbeiten, Hilfs- und Servicebereitschaft
  • Aufgeschlossen, kommunikativ und belastbar
  • Reisebereitschaft
  • Gute MS Office Kenntnisse, insbesondere sehr gute Kenntnisse in Excel
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:
  • Sie sind Teil eines dynamischen und motivierten Teams
  • Wir bieten eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem internationalen Umfeld bei gleitender Arbeitszeit
  • Sie erhalten eine attraktive Vergütung, freiwillige soziale Leistungen sowie individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Kontakt für Bewerbungen
Wenn Sie sich in einer erfolgreichen und innovativen Fachgesellschaft einbringen und unsere Arbeit aktiv mitgestalten wollen, dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen elektronischen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung an bewerbung@dechema.de.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: jv1

Über DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie ist ein Netzwerk für Fachleute, Institutionen und Unternehmen unterschiedlicher Disziplinen. Wir fördern den wissenschaftlichen Austausch, identifizieren neue technologische Trends, bewerten diese und begleiten die Umsetzung von Forschungsergebnissen in technische Anwendungen. Mehr als 5.800 Personen und...

Mehr über die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: