Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Zwei Akademische Mitarbeiter/innen (Biologe/in, Biotechnologe/in, Veterinärmediziner/in) Qualifikationsstellen

Aufgabengebiet: 
Im Rahmen der Doktorarbeiten werden Interaktionen von Bakterien (E. coli, Salmonellen) mit dem Wirtszellrezeptor Zymogenes Granulamembranglykoprotein 2 (GP2) beschrieben. Dazu werden die Proteine aus Mensch und Haustieren kloniert und rekombinant exprimiert. Die Bindung von Bakterien an GP2 wird u. a. mittels Hochdurchsatzbindungsassays (Adhäsions- und Invasionsassays), Surface Plasmon Resonance und Phagozytoseassays typisiert. Eine der wesentlichen zu nutzenden Technologien ist die an der BTU entwickelte VideoScan-Technologie, mit der standardisiert Untersuchungen im Hochdurchsatzverfahren durchge-führt werden können. Generell werden Techniken der Mikrobiologie, Zellkultur, Molekularbio-logie, Biochemie und Fluoreszenzmikroskopie angewandt. Zur weiteren Information über GP2, die VideoScan-Technologie und mikrobiologische Arbeiten können die Veröffentlichun-gen der Arbeitsgruppe genutzt werden. 
Wir bieten: 
- Mitarbeit in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sehr gut aus-gestatteten Projekt, 
- Eingliederung in eine interdisziplinäre Forschergruppe, bestehend aus Tierärzten, Bi-ologen, Biotechnologen, Biochemikern, Naturwissenschaftlern und Medizininformati-kern, 
- eine über 3 Jahre finanziell abgesicherte Doktorarbeit, 
- Mitarbeit in einem spannenden Kooperationsumfeld mit Unternehmen, 
- überdurchschnittliche Möglichkeiten der fachlichen Weiterqualifizierung und eine gu-te, individuelle Betreuung und Ausbildung. 

Eine Promotion wird erwartet und ausdrücklich unterstützt. 

Voraussetzungen/Fähigkeiten: 
- wiss. Hochschulabschluss (Uni-Diplom/Master) der Biologie, Biotechnologie oder Ve-terinärmedizin, 
- praktische Erfahrungen auf den Gebieten Molekularbiologie, Mikrobiologie und Zell-kultursysteme, 
- profunde Kenntnisse in der statistischen Auswertung der Daten 
- hohes Maß an Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative sowie die Fä-higkeit zur Erfassung von komplexen Inhalten 
- Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit 

Nähere Auskünfte erteilt Herr Prof. Dr. P. Schierack, Tel. 03573-85-932, E-Mail: peter.schierack@b-tu.de 
Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Ge-schlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinde-rung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. 
Die BTU Cottbus-Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Ge-schlechterrelation an. 
Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig be-rücksichtigt. 
Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet. 
Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie einen ausreichend frankierten Rückum-schlag richten Sie bitte bis zum 20.05.2016 an die Brandenburgische Technische Univer-sität Cottbus - Senftenberg, Verwaltungsbereich Personal, Großenhainer Straße 57, 01968 Senftenberg.

Gewünschter Bewerbungszugang:
Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg,
Verwaltungsbereich Personal,
Großenhainer Straße 57,
01968 Senftenberg
Kontakt für Bewerbungen
Herr Prof. Dr. P. Schierack,
Tel. 03573-85-932,
E-Mail: peter.schierack@b-tu.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: Kennziffer: 44/16

Über Brandenburgisch-Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg ist mit rund 9.000 Studierenden die zweitgrößte Hochschule und die einzige Technische Universität des Landes Brandenburg. Sie erreicht mit vielen Studienangeboten nicht nur in der Region und in Deutschland, sondern auch international hohe Anerkennung. Kooperationen für das Studium betreibt sie...

Mehr über die Brandenburgisch-Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: